Karriere

Recruiting per Lorem Ipsum: Agentur jubelt Designern Stellenanzeige unter

Personalkampagne einmal anders: Die Hamburger Agentur Jung von Matt hat eine Stellenanzeige im Blindtext von Lorem Ipsum hinterlegt und diesen Designern untergejubelt.

Im Zuge eines gleichsam erfolgreichen wie ungewöhnlichen Personalrecruitings hat sich die Hamburger Agentur Jung von Matt die Popularität des Blindtextgenerators Lorem Ipsum zu nutze gemacht. Eine Woche lang haben Kreative, die sich auf lipsum.com an Dummy-Texten bedient haben, automatisch ein von der Agentur geschaltetes Stellengesuch mitkopiert und in ihre Projekte eingefügt.

Personalrecruiting 2.0: Trojanische Jobanzeige im Lorem Ipsum Blindtext

Täglich tummeln sich rund 50.000 Designer bei Lorem Ipsum. lipsum.com ist damit die Anlaufstelle schlechthin, wenn es darum geht, Blindtext für jedwede Projekte zu generieren. Auf der Suche nach einem Art Director hat die Agentur Jung von Matt in Absprache mit den Machern von Lorem Ipsum eine versteckte Stellenanzeige in den Generator integriert. Hat sich ein Nutzer der Website einen Dummy-Text ausgeben lassen, so sah dieser zunächst wie gewöhnlich nach Bruchstücken alter latainischer Literatur aus. Erst mit dem Einfügen offenbarte sich der vollständige Inhalt des Kopierten. Vor dem erwarteten Text war nun, nicht zu übersehen, das Stellengesuch von Jung von Matt in folgendem Wortlaut und mit Verlinkung auf eine extra eingerichtete Landingpage zu lesen:

„Do your layouts deserve better than Lorem Ipsum? Apply as an art director and team up with the best copywriters at Jung von Matt: www.jvm.com/jobs/lipsum“.

Personalrecruiting einmal anders: Die Hamburger Agentur Jung von Matt hat eine Stellenanzeige im Blindtext von Lorem Ipsum hinterlegt und diese Designern untergejubelt.

Innerhalb von einer Woche haben mehr als 220.000 Designer unfreiwillig das Jobangebot der Hamburger Agentur in ihr Layout eingefügt. Ganze 14.000 Neugierige sind dem Ruf gefolgt, haben also den Link angeklickt und die Website von Jung von Matt besucht. Abgesehen vom stimulierenden Hype, der durch die Presse und die Social Media Kanäle gegangen ist, kann man davon ausgehen, dass die Hamburger inzwischen den Art Director ihrer Wahl gefunden haben.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

20 Kommentare
Thomas Peters
Thomas Peters

Schlau und genial

Antworten
Andreas Lenz

@jakob: wie oben zu lesen wurde die ipsum aktion anders wo entdeckt. trotzdem abgefahren, aber nicht mehr taufrisch ;)

Antworten
Marcel
Marcel

Wäre auch gut zur Linkgewinnung für SEOs, werde da mal was programmieren;-)

Antworten
der maschinist
der maschinist

Lorem Ipsum ist sowas von out und wird auch gern von den Kunden missverstanden – ich habe da einen eigenen Blindtext, der u.a. auch die Funktion von Blindtext erklärt. Die Eigenwerbung kann man da ebenfalls gut verpacken. Wieso 220.000 „Designer“ diesen Service brauchen ist mir nicht ganz klar, zumal Layoutprogramme wie InDesign oder QuarXPress diese Funktion von Haus aus mitbringen.
Also lieber die Mühe machen und was Eigenes kreieren. Die Idee von JvM fand ich aber trotzdem gut.

Antworten
Nico

Das ist wirklich genial.

Antworten
drikkes

„latainische Literatur“ – soso.

Antworten
Mykola

> lipsum.com ist damit die Anlaufstelle schlechthin,
> wenn es darum geht, Blindtext für jedwede
> Projekte zu generieren.

Ich bin so frei, meinen Generator unter generator.lorem-ipsum.info zu empfehlen, der generiert für internationale Kunden auch Blindtext in Chinesisch, Japanisch, Arabisch oder Russisch, neben vielen anderen Sprachen und Zeichensätzen.

Antworten
Tobias Loitsch
Tobias Loitsch

Naja.. aber nett gemacht ;)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung