News

Redesign: Google verbessert Übersichtlichkeit in der News-Suche

Google passt die News-Suche gestalterisch an. (Foto: Shutterstock)

Google hat auf Twitter ein Redesign seiner News-Suche vorgestellt. Urheber werden künftig deutlicher genannt und die Seite wirkt übersichtlicher.

Es hat nicht für einen eigenen Blog-Beitrag gereicht. Stattdessen stellt Google auf Twitter sein Redesign für die neue Suchergebnisseite im Tab News vor. Die Änderung betrifft die Desktop-Version der Suchseite und wird über die nächsten Wochen ausgerollt.

Das neue Design erinnert an die Hauptseite der Google-News und strukturiert gezielte Suchanfragen der Nutzer deutlich besser als bisher. Eine Vorher-Nachher-Darstellung macht die Änderung augenfällig. Mit diesem Tweet macht Google neugierig:

News-Suche: Google kommt Urhebern entgegen

Statt wie bislang einen optisch wenig ansehnlichen Stapel an Ergebnissen untereinander zu schreiben, setzt das neue News-Suchergebnis auf einen kartenbasierten Look, der die Übersichtlichkeit der Seite deutlich verbessert. Die Seite ist angenehmer zu lesen und die Urheber der gefundenen News werden prominent benannt und dargestellt.

Damit tritt Google der Kritik entgegen, dass bislang die News-Ergebnisse kaum voneinander zu differenzieren seien und sie deshalb beim Betrachter eine Beliebigkeit erzeugten. News-Outlets fordern seit langem eine entsprechende Sichtbarkeit ihrer Marken in den Ergebnis-Seiten. Dieser Forderung wird mit dem Redesign entsprochen.

Die Nachher-Fassung bietet ein ruhigeres, angenehmeres Bild. (Screenshot: Google/t3n.de)

Auch Nutzer profitieren von übersichtlicherem Design

Neben den Interessen der Urheber widmet sich das Redesign den Nutzern der Suche. Durch das von Google präferierte Material Design mit seinem typischen Karten-Look verbessert sich die Lesbarkeit, wie die Übersichtlichkeit insgesamt. Über eine längere Textvorschau erkennen Nutzer leichter, ob die gezeigte News interessant ist. Zudem sind Quellen nun einfacher zu identifizieren, was kritischen Lesern die Beurteilung der Vertrauenswürdigkeit erleichtern kann.

Google scheint nun jeder News eine eigene Karte zu widmen, wo es bislang ein Konglomerat ähnlicher News zum Thema auf engem Raum gegeben hat. Damit gleichen die Kalifornier ein weiteres Stück ihres Web-Angebots gestalterisch dem Konzept des Material Design an.

Zum Weiterlesen:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Sassy
Sassy

Verbessert? Ergebnisse sind immer schlechter sortiert und das Design wird in meinen Augen auch nicht besser. Sorry.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung