Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Relaunch-Preview: typo3.org schon zu über 80 Prozent fertig

Eine Beta von typo3.org ist jetzt als Relaunch Preview online. In nächtelanger Arbeit und über sieben Tage haben die TYPO3-Entwickler im Linuxhotel am Design und an der Funktionalität der Website geschraubt. Diese „typo3.org Relaunch Week" ging jetzt zu Ende und brachte als Ergebnis eine späte Beta Version der Plattform hervor, die momentan bei stolzen 83 Prozent steht. Bilder und Links zur Preview findet ihr im Artikel, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

Preview des Relaunch von typo3.org

Die „typo3.org Relaunch Week“ ist seit dem langen Osterwochenende beendet. Sieben Tage lang rauchten im Essener Linuxhotel die führenden Köpfe der TYPO3-Entwickler-Community, um den Relaunch der Open-Source-Plattform voranzutreiben. Mittlerweile hat die Beta der CMS-Website stolze 83 Prozent erreicht und zeigt bereits deutliche Veränderungen zum Vorgänger. Da die Entwickler den wie verkündet zeitnahen Relaunch einhalten wollen, ist eine ToDo-Liste mit noch zu erledigenden Features veröffentlicht worden: So erhält die Suchfunktion noch ein Feintuning, Login und User-Register stehen erst bei 80 Prozent, das Forum muss noch finalisiert und alte Artikel in die neue Version migriert werden.

Es gebe also noch einiges zu tun, so die Entwickler nach den vergangenen und produktiven Tagen. Trotzdem stehe das Projekt kurz vor der finalen Version. Das freut uns doch zu hören! In Kürze wird die Plattform von TYPO3 sich Stück für Stück den 100 Prozent nähern und in neuem Glanz erstrahlen. Wer bereits ein Blick auf die Preview werfen will, findet die Beta Version mitsamt der ToDo-Liste hier: http://preview.typo3.org.

Die Beta von typo3.org ist als Preview online. Das Projekt steht zur Zeit bei 83 Prozent.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

16 Reaktionen
gerie

Einige Leute, welche die Usability im Auge behalten, finde ich bei TYPO3 generell eine gute Idee auch im System selbst. Es hat sich schon viel in dieser Richtung getan, dennoch muss hier unbedingt in Zukunft auch weiterentwickelt werden. Schließlich muss ein System und eine Website auch Anwendbar sein.

@ lineman
Ich finde es übrigends super, wenn direkt Verbesserungsvorschläge kommen!

Nadine Wohlrabe

Ich kann die Aufregung hier gar nicht verstehen, die Seite finde ich recht gelungen. Das CI von TYPO3 wurde super umgesetzt. Die Zielgrupppe die diese Seite besucht wird wohl auch ohne Tastaturnavigation etc. auskommen. Der Hype um barrierefreie Seiten ist mir auch echt zu viel , sicherlich kann TYPO3 das mit wenigen Handgriffen einigermaßen umsetzten, aber die Zielgruppe ist ja wohl entscheidend.

Das Ganze ist ja auch noch BETA, also mal abwarten. Was ich bis jetzt sehen kann ist ja schon super, weiter so!!!!!!!!!!!!!!

Ascensia

Das kommt eben bei rum, wenn "TYPO3-Entwickler" im "Linuxhotel" am "Design" arbeiten ;-)

lineman

hi...

ich habe mir mal die Zeit genommen und hab aus dem ganzen Menü mal ein barrierearmes Menü gebaut. Kann man sicher noch verfeinern, aber mit der Grundlage von Sven und dem Dickerfish-Menü kann da schon was vernünftiges, tastaturbedienbares bei rum kommen. Nur getestet und gebaut mit Firefox 4.0, deshalb kein Anspruch auf Vollständigkeit.

http://www.toolband.de/typo3_relaunch/menue.html

Download: http://www.toolband.de/typo3_relaunch/typo3_relaunch.rar

Es hat übrigens einen Grund, dass ich die Struktur verändert habe. Optisch kann man das sicher wieder über CSS erreichen. Aber ich würde abraten von Contentstrukturen in Menüs. Dies ist eher ein "nogo" aus Accessibility-Sicht. Dehalb hier eher Klassen vergeben und damit Kategorien hervorheben. Denkbar ist hier natürlich auch eine dritte ul li-Ebene um dies dann auch semantisch hervorzuheben.

Als kleines Negativbeispiel: http://www.bitvtest.de/infothek/artikel/lesen/tdm-bmg.html

Gruß

Matthias

Jörg

Schönes Design. Vor allem der dezente Glanz-Effekt beim oberen Menü, ansonsten schlicht und übersichtlich. Gefällt mir.

Was mir auffällt: Die rausscrollenden Menüs oben sind immer gleich lang, auch wenn z.B. nur 3 Einträge drinstehen. Das sieht komisch aus - könnt ihr es da vll. noch anpassen, dass die Menülänge sich nach dem für die Einträge benötigten Platz richtet?

lineman

Naja, das ist ein Ammenmärchen, dass es großartig teurer ist, wenn man eine Seite barrierearm baut und grundsätzlich nach bestehenden Standards entwickelt. Das trifft nur dann zu, wenn man es nicht von vornherein macht. Wenn Du meinst, dass es keine z.B. ältere Menschen gibt (die vielleicht Entscheider sind), dann glaube ich, bist Du auf dem falschen Dampfer. Es gibt dermaßen viele Einschränkungen bei sehr unterschiedlichen Menschen, die dennoch vielleicht auch dieses System benutzen wollen. Zumal gerade auch mit Typo3 sehr schön barrirerefrei Angebote gebaut werden können (zumindest im FE). Wir werden alle älter und freuen uns dann später, wenn wir Seiten trotz unserer Sehschwäche oder anderen körperlichen Einschränkungen nutzen können.

Niemand hat was von "auch ohne JS und CSS super aussieht" gesagt!

Marco

@lineman

"Best Practice und Freundlichkeit ist nicht Dein Gebiet, wie man herauslesen kann."
Wenn du meinst, dass es zu Best Practice und Freundlichkeit gehört, dass man dafür sorgt, dass eine Seite wie type3.org auch ohne JS und CSS super aussieht, dann hat du dir noch nie Gedanken über die Zielgruppe der Seite gemacht. Schon mal was von Aufwand / Nutzen Verhältnis gehört?

Eike Diestelkamp

z.b. an Eike.Diestelkamp (at) typo3 (punkt) org. Ich gebe das dann gerne weiter.

lineman

Hi...

Hmmm... grundsätzlich eine gute Idee. Ich weiss nur nicht ob ich dazu komme. Ich schau mal. An wen oder wohin müsste ich denn die entsprechenden Dokumente schicken, wenn ich denn dazu komme?

Eike Diestelkamp

Hey Lineman,
Danke für Dein Feedback. Das TYPO3-Projekt ist offen für jeden, vor allem wenn er etwas konstruktives Beitragen kann.
Falls Du daran Interesse hast, könntest Du beispielsweise eine Evaluation des Relaunchs verfassen, die dann in der weiteren Entwicklung berücksichtigt wird.

lineman

Genau, danke für Dein freundliches Statemant. Best Practice und Freundlichkeit ist nicht Dein Gebiet, wie man herauslesen kann. Es gibt nicht nur Dich auf dieser Welt... nur falls Du es noch nicht gemerkt hast!

Marco

@lineman

Was soll das Geheule?

Wenn ich auf die Seite gehe, hab ich sicher nichts anderes zu tun, als CSS auszuschalten.
Das ganze "Es muss auch ohne CSS und JavaScript gehen" Geschwätz geht mir auf den Sack!

lineman

Ach lese gerade auf der http://preview.typo3.org, dass das ja auch gar nicht in der Pipeline steht, dass da vielleicht nochmal drüber nachgedacht wird... traurig Typo3, traurig! Who cares for accessibility... lol

lineman

Ha, da war jemand schneller als ich... genau das gleiche habe ich auch gedacht... Hier hat scheinbar keiner der Entwickler auch nur im Ansatz schonmal was von Usability, Barrierefreiheit oder unobstrusive JavaScript und Co gehört... Traurig!

- Canvas Überschriften in Zeiten von Webfonts (Schaltet mal CSS aus, dann wisst Ihr was ich meine)
- Keine Tastaturnavigation möglich, alles in px anstatt em (nicht mal Schriften im Inhalt)
- Kein sematischer Dokumentenaufbau (Überdachtes H-Tag Konzept)
- Kontraste

Also das ist schon wirklich recht schade. Das wird sich auch nicht so einfach alles im nachhinein fixen lassen, da man dann anfangen müsste alles neu aufzubauen.

Dan

Da wäre mal noch besser jemand aus der Usability-Schiene mit ins Team gegangen. Kontraste, Tastaturbedienung und Co. sucht man da ja leider vergebens...

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst