Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Rich Cards: Googles mobile Suche wird bildgewaltiger

(Bild: Google)

Google hat eine neue Art angekündigt, wie Webmaster ihre Inhalte in der mobilen Google-Suche darstellen können. Die „Rich Cards“ können als Weiterentwicklung der „Rich Snippets“ verstanden und für ausgewählte Inhalte genutzt werden.

Rich Cards: Google schaltet neues Ergebnisformat für Filme und Rezepte frei

Die neue Form der mobilen Suchergebnisse erlaubt es, Inhalte in prominenter Form mit Bild in Szene zu setzen. Die Rich Cards ähneln den Rich Snippets, lassen sich aber wie AMP-Artikel per Karusell-Ansicht durchscrollen. Außerdem sind eingebundene Bilder größer und raumfüllender.

Hier ein Vergleich zwischen den verschiedenen Darstellungs-Arten:

Die verschiedenen Ergebnis-Formate im Überblick. Ganz rechts: die Rich Cards. (Bild Google)
Die verschiedenen Ergebnis-Formate im Überblick. Ganz rechts: die Rich Cards. (Bild Google)

Wie bei den Rich-Snippets werden auf für die Rich-Cards strukturierte Daten aus schema.org für die Erstellung herangezogen. Bis auf Weiteres sollen die neuen Ergebnisse für Filme und Rezepte nur auf google.com erscheinen, so Google – eine Ausweitung auf andere Regionen und Produktkategorien werde aber schon aktiv getestet.

Rich Cards: Google stellt diverse Hilfsmittel zur Integration und zum Monitoring bereit

Infos zu den Rich Cards werden in der Konsole ausgegeben. (Bild: Google)
Infos zu den Rich Cards werden in der Konsole ausgegeben. (Bild: Google)

Um die Rich Cards zu testen, bietet Google spezielle Tools an, außerdem hat das Unternehmen seine Developer-Dokumentation erweitert. In dieser werden unter anderem sowohl die Integration als auch das Monitoring erläutert. Außerdem hat Google einen Rich-Cards-Report in der Google-Search-Console eingerichtet.

Damit die Performance der neuen Rich Cards gemessen werden kann, integriert Google einen Filter für „Rich Results“ in Search Analytics, das sich derzeit in einer geschlossenen Betaphase befindet. Mit dem Tool könnt ihr nachmessen, wie gut die Rich Cards und auch Snippets funktionieren. Das Tool soll anzeigen, wie gut jedes einzelne angereicherte Ergebnis geklickt wird.

via searchengineland.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen