News

Eine Milliarde Dollar: Rocket verwaltet jetzt Europas größten Internet-Fonds

(Foto: dpa)

Der Rocket Internet Capital Partners Fonds schließt mit Zusagen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar. Dem Unternehmen zufolge ist es der größte europäische Fonds im Internet-Sektor.

Rocket Internet sammelt eine Milliarde US-Dollar von Investoren ein

Der Rocket Internet Capital Partners Fonds hat die Obergrenze von einer Milliarde US-Dollar erfolgreich erreicht. Der Fonds unterstützt Internet-Unternehmen in allen Wachstumsphasen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Firmen aus den Bereichen E-Commerce, Fintech und Software gelegt. Laut Angaben von Rocket Internet stammt das Geld unter anderem von Finanzinstituten, Pensionskassen, Stiftungen und Privatpersonen.

Der Rocket Internet Capital Partners Fonds hat seine Obergrenze von einer Milliarde US-Dollar erreicht. (Foto: Rocket Internet)

Mit dem Capital Partners Fonds agiert Rocket Internet noch stärker als Investor, statt als Inkubator. Auf der Digitalkonferenz DLD in München äußerte sich Rocket-Chef Oliver Samwer zum Wandel der Startup-Schmiede in Richtung Investor: Seinen Investoren sei es egal, wie er Geld verdiene – also als Inkubator oder durch Investments. Besonders dem schwedischen Rocket-Großinvestor Kinnevik schmeckt der allmähliche Strategiewechsel von Rocket in Richtung Investitionen nicht. Aus Kinnevik-Kreisen ist die Sorge zu hören, dass Rocket Internet damit zur Konkurrenz wird.

Rocket Internet: Europas größter Internet-Fonds

Mit der Investitionssumme von einer Milliarde US-Dollar ist der Capital Partners Fonds Europas größter Early-Stage- und Wachstums-Fonds im Internet-Sektor. Firmenchef Samwer erklärt dazu: „Die Zusagen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar reflektieren das große Interesse führender Investoren an Rocket Internet Capital Partners Fonds, die von der attraktiven Anlagemöglichkeit des Fonds überzeugt sind.“

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Weiß, wovon ich rede
Weiß, wovon ich rede

Tipp: Haltet Euch von allem fern, wo Oliver Samwer seine Finger drin hat. Er ist ein großer Blender!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.