News

Galaxy Fold in überarbeiteter Version wohl noch vor Weihnachten

(Foto: Samsung)

Samsung soll mit der Generalüberholung seines faltbaren Smartphones Galaxy Fold so gut wie fertig sein. Noch vor Weihnachten werde das Gerät in den Handel kommen, meinen Insider.

Nach Berichten über Display-Schäden durch Tester hatte Samsung im April den geplanten Launch seines faltbaren Smartphones Galaxy Fold auf unbestimmte Zeit verschoben. Noch Anfang der Woche gestand CEO DJ Koh Fehler bei der Veröffentlichung ein. Jetzt soll Samsung die Probleme des Galaxy Fold Insidern zufolge behoben haben. Ein Launch könnte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erfolgen, schreibt die renommierte Nachrichtenagentur Bloomberg.

Galaxy-Fold-Launch wohl noch vor Weihnachten

Samsung wollte den Bericht, in dem sich Bloomberg auf mehrere nicht näher genannte Quellen beruft, nicht bestätigen. Koh hatte sich auf einem Medienevent vor wenigen Tagen nicht zu einem konkreten neuen Termin für einen Galaxy-Fold-Launch äußern wollen. Dieser scheint auch noch nicht absehbar. Laut Bloomberg werde Samsung das Fold aber noch vor Weihnachten in den Handel bringen. Am 7. August, wenn das Galaxy Note 10 vorgestellt wird, soll das Fold aber wohl noch nicht neu präsentiert werden.

Den Insidern zufolge soll Samsung nach zwei Monaten das Redesign des anfälligen Gerätes jetzt abgeschlossen haben. Demnach befinde sich der Konzern bei der Herstellung eines Geräts für die kommerzielle Nutzung in der abschließenden Phase. Schon bald würden die Hauptkomponenten, darunter das Display und die Batterie, in die Fertigungsstätte nach Vietnam geliefert.

Samsung Galaxy Fold in Bildern
Samsung Galaxy Fold. (Screenshot: Samsung)

1 von 10

Gearbeitet hat Samsung offenbar besonders am Problem mit der Schutzfolie am Bildschirm. Diese hatten die Tester – teils aus Versehen – abgezogen, was zu Beschädigungen des Displays geführt hatte. Jetzt wurde die Folie so weit vergrößert, dass sie unter dem hinteren Rahmen befestigt werden kann. Auch das Scharnier sei überarbeitet worden. Tester hatten hier bemängelt, dass sich in einem Zwischenraum Staub oder Schmutz sammeln und das Display zerkratzen könnte.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung