Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Samsung Galaxy Note 8 ist da: Das hat das neue High-End-Phablet unter der Haube

Samsung Galaxy Note 8. (Foto: t3n)

| Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links – Was ist das?

Samsungs Topmodell für die zweite Jahreshälfte ist offiziell. Das Samsung Galaxy Note 8 ist vollgepackt mit High-End-Komponenten und – Premiere für Samsung – einer Dual-Hauptkamera.

Samsung Galaxy Note 8 kommt mit 6,3-Zoll-Infinity-Display und S-Pen

Nachdem Samsungs 2016er-Phablet, das Galaxy Note 7, aufgrund einer Verkettung unglücklicher technischer Umstände nur ein kurzes Dasein fristete, liefern die Südkoreaner kurz vor der IFA einen direkten Nachfolger mit Stylus (S-Pen) und Oberklasse-Ausstattung, das die Galaxy-S8-Familie bereichern soll.

Das Samsung Galaxy Note 8 kommt vorerst nur in Schwarz und Gold nach Deutschland. (Bild: Samsung)

Wie die S8-Familie besitzt das Galaxy Note 8 ein sogenanntes Infinity-AMOLED-Display, das nahezu die komplette Front bedeckt und sich leicht um die Gehäuseseiten schmiegt, wobei der Rahmen etwas eckiger als die S8-Modelle anmutet. Es ist mit seiner Bildschirmdiagonale von 6,3 Zoll und 2.960 x 1.440 Pixeln nur minimal größer als das Galaxy S8 Plus, durch das Seitenverhältnis von 18,5:9 ist es dennoch verhältnismäßig schmal. Es ist mit den Abmessungen von 162,5 x 74,8 x 8,6 Millimetern nur wenig größer als das Galaxy S8 Plus, das 159,5 x 73,4 x 8,1 Millimeter misst. Unter anderem dürfte das Note 8 wegen des integrierten Stylus etwas dicker sein.

In all diesem Farben wird das Note 8 angeboten. (Foto: Samsung)

Beim Prozessor setzt Samsung beim Note 8 auf den gleichen, der im Galaxy S8 zu finden ist: In Europa wird der Exynos 8895 und in den USA der Snapdragon 835 verbaut, die beide im Zehn-Nanometer-Verfahren gefertigt werden. Beim Arbeitsspeicher legt Samsung aber eine Schippe drauf: Anstelle von vier Gigabyte, sind sechs an Bord. Der interne UFS-Speicher ist 64 Gigabyte groß – wem das nicht genügt, der kann ihn per Micro-SD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitern.

Smartphone-Sicherheit: Wir haben die Geräte immer und überall dabei – auf ihnen (und in der Cloud) sind unser digitaler Fußabdruck und viele sensible und private Daten gespeichert. (Foto: t3n)

1 von 32

Samsung Galaxy Note 8: Erstmals mit Dual-Kamera

Samsung ist mit dem Galaxy Note 8 auch auf den Dual-Lens-Zug aufgesprungen. (Bild: Samsung)

Während Huawei, Honor, LG und Apple auf eine Dual-Hauptkamera setzen, um entweder die Bildqualität zu erhöhen oder weitere Spielereien ins Smartphone zu bringen, hat Samsung diesen Trend bisher nicht mitgemacht – bis jetzt. Das Galaxy Note 8 besitzt wie bereits vermutet ein Dual-Kamera-Setup mit zwei Zwölf-Megapixel-Sensoren mit optischer Bildstabilisierung und f/1,7- respektive 2,4-Blende. Mittels der zweiten Kamera soll unter anderem ein Zweifach-Zoom ohne Verlust erreicht werden. Die Frontkamera mit Autofokus löst mit acht Megapixeln auf und dürfte dank der f/1,7-Blende auch unter widrigen Lichtverhältnissen gute Selfies produzieren.

Mittels der sogenannten Live-Fokus-Funktion ist es ähnlich wie beim iPhone 7 Plus und P10 möglich,  die Tiefenschärfe zu kontrollieren, um einen Bokeh-Effekt zu erzielen – und das sowohl im Vorschaumodus, als auch in der fertigen Aufnahme. Außerdem gibt es die Funktion „Dual-Aufnahme“: Damit werden gleichzeitig zwei Bilder aufgenommen – eine Nahaufnahme mit dem Telezoom und ein Weitwinkelfoto, der den ganzen Hintergrund zeigen soll.

Auf der Rückseite des Samsung Galaxy Note 8 sind wie beim Galaxy S8 Kamera, Blitz, Sensoren und der Fingerabdrucksensor dicht nebeneinander angebracht. (Bild: Samsung)

Der Fingerabdrucksensor ist weiterhin auf der Rückseite direkt neben der Kamera platziert – unser „Wunsch“, den Fingeradruckscanner direkt unter das Glas auf die Vorderseite zu bringen, wurde noch nicht erhört. Immerhin sind wieder Irisscanner und Gesichtserkennung integriert, um weitere Optionen der biometrischen Entriegelung zu haben.

Spezifikationen des Samsung Galaxy Note 8 und S8 Plus im Vergleich

 
ModellSamsung Galaxy Note 8Samsung Galaxy S8 Plus
Display6,3 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)6,2 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel)
BetriebssystemAndroid 7.1.1 Nougat mit Samsung ExperienceAndroid 7.1.1 Nougat mit Samsung Experience 8.1 UX
ProzessorExynos 8895 Octa-Core (2,3 GHz Quad-Core; 1,7 GHz Quad-Core), 10nmExynos 8895 Octa Core oder Snapdragon 835 (regional verschieden)
Arbeitspeicher6 GB RAM LPDDR44 GB RAM LPDDR4
Interner Speicher64 GB UFS-Speicher (per microSD-Karte erweiterbar; ca. 51,2 GB frei verfügbar)64 GB UFS-Speicher (per microSD-Karte erweiterbar)
Akkukapazität3.300 mAh (fest verbaut)3.500 mAh (fest verbaut)
Hauptkamera2 x 12 MP (Dual-Pixel), f/1.7- und 2.4-Blende; optischer Bildstabilisator12 MP (Dual-Pixel), f/1.7-Blende; optischer Bildstabilisator
Frontkamera8 MP mit AF; f/1.78 MP mit AF; f/1.7
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16 (für Deutschland offiziell nur Cat. 9)WLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 16 (für Deutschland offiziell nur Cat. 9)
SonstigesFingerabdrucksensor, Irisscannner, Dual-SIM (optional), Wireless-Charging, wasser- und staubdicht (nach IP68)Fingerabdrucksensor, Irisscannner, Dual-SIM (optional), Wireless-Charging, wasser- und staubdicht (nach IP68)
Abmessungen162,5 x 74,8 x 8,6 mm159,5 x 73,4 x 8,1 mm
Gewicht195 g173 g
FarbenSchwarz, GoldSchwarz, Orchideen-Grau, Silber
Preis (UVP)999 Euro (Provisions-Link)899 Euro (Provisions-Link)

1 von 40

Der 3.300-Milliamperestunden-Akku unterstützt schnelles Laden per USB-C und auch kabellos, wie es schon in der S8-Reihe umgesetzt wird. Wasser- und staubdicht ist es nach IP68. Um das Note 8 auch als Desktop-Ersatz nutzen zu können, unterstützt das Phablet auch Samsungs Dex-Station (Test).

Softwareseitig wird das Galaxy Note 8 mit Android 7.1.1 und der hauseigenen Grace-UI ausgeliefert. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Phablet auf Android 8.0 Oreo aktualisiert. Der S-Pen kann unter anderem auch dann genutzt werden, wenn das Gerät gesperrt ist. Durch seine 4.096 Druckstufen soll eine besonders genaue Stifteingabe ermöglicht werden. Samsungs Bixby-Assistent, der am Dienstag auch für Deutschland und mehr als 200 weitere Länder freigegeben wurde, ist auch mit von der Partie. Auf eine deutsche Lokalisierung müssen wir aber noch warten.

1 von 21

Samsung Galaxy Note 8: Release und Preis

Das Samsung Galaxy Note 8 ist bereits vorbestellbar (Provisions-Link) und soll ab dem 15. September ausgeliefert werden. Es wird laut Hersteller in den Farben Schwarz (Midnight Black) und Gold (Maple Gold) zum Preis von 999 Euro angeboten werden. Eine Dual-SIM-Variante wird exklusiv über den Samsung-Store für 999 Euro verkauft.

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet und sie durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst