Test

Samsung Galaxy S8 (Plus) im Test: Volle Pulle Display

Seite 2 / 4

Samsung Galaxy S8 Plus: Tolles Display!

Auf herbe Kritik folgt ein dickes Lob für das AMOLED-Display, das Samsung in seine neuen Topmodelle gebaut hat. Bei beiden Geräten kommt die gleiche Displaytechnologie zum Einsatz, die brillante Farben, gute Kontraste und wie für AMOLED-Screen üblich einen satten Schwarzton liefert. Laut den Display-Experten von Displaymate hat Samsung bei seinen Smartphones das derzeit beste Display auf dem Markt verbaut – das wollen wir gerne glauben.

Der Onscreen-Homebutton liefert bei beherztem Druck ein haptisches Feedback à la Apples 3D-Touch – eine besondere Zusatzfunktion hat er aber nicht. Ein Langdruck bringt euch zum Google Assistant. (Foto: t3n)

Selbst beim Blick aus spitzem Winkel werden die Inhalte sauber dargestellt, Verfärbungen oder Schatten sind nicht zu erkennen. Entspricht das Farbspektrum nicht eurem Geschmack, habt ihr in den Einstellungen die Option aus den Modi „Anpassungsfähige Anzeige“, „AMOLED-Kino“, „AMOLED-Foto“ und „Einfach“ zu wählen. Darüber hinaus lässt sich die Farbbalance per Schieberegler modifizieren.

Weiterhin an Bord: Das Always-on-Display. Für eine bessere Akkulaufzeit sollte man es tendenziell deaktivieren. (Foto: t3n)

Samsung unterscheidet wie schon beim Galaxy S7 nach dem Update auf Android 7.0 Nougat zwischen technisch lieferbaren Auflösung des Displays und der genutzten. So lösen beide AMOLED-Screens nativ mit 2.960 x 1.440 Pixeln (WQHD+) auf, tatsächlich genutzt werden aber nur 2.220 x 1.080 Bildpunkte (FHD+), die auch tatsächlich ausreichen. Diese softwareseitige Limitierung dürfte einen positiven Effekt auf die Akkulaufzeit haben. In den Einstellungen kann die Auflösung auf 1.480 x 720 Pixel (HD+) weiter reduziert werden, führt aber dazu, dass die Bildqualität stark eingeschränkt wird – Inhalte wirken verwaschen. Besonders knackig erstrahlt das Display verständlicherweise bei voller WQHD+-Auflösung, die insbesondere für VR-Inhalte empfehlenswert ist.

Familientreffen: Galaxy S7 (edge) und S8 (Plus) im Größenvergleich
Vergleich (v.l.n.r): Samsung Galaxy S7, S8, S8 Plus, S7 Edge. (Foto. t3n)

1 von 3

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Name
Name

Moinsen,
also mir ist da was aufgefallen, kann aber auch sein dass ich was übersehen habe.
Ihr zeigt ja eine Bildergalerie mit Beispielfotos welche ihr mit dem Handy aufgenommen habt.
Hier wäre es ganz schön die Bilder nicht auf die Webseite runter zu skalieren oder, falls doch, zumindest einen Link zu den Originalen hinzuzufügen.

Zumindest bei mir ist es ein wichtiges Kaufargument dass die Kamera was kann und das ist auf den skalierten Bilder nicht 100% ersichtlich..
Kann wie gesagt auch sein dass ich was übersehen habe oder generell einfach unrecht habe.

Trotzdem noch n schönen Sonntag ;)

Antworten
Andreas Floemer

Bei älteren Tests hatte ich eigentlich stets einen Link zu den Originalbildern eingefügt.
Füt die S8-Fotos reiche ich den jetzt erstmal an dieser Stelle nach. Werde ihn morgen in den Artikel einbauen: https://goo.gl/photos/rCWRn2EYLCyVM7Dq9

Schönen Sonntag noch.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung