Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Samsung Galaxy S9 (Plus): Vorstellung der neuen Top-Smartphones am 25. Februar

Samsung Galaxy S9. Unpacked 2018. (Bild: Samsung)

Es ist offiziell: Samsung wird sein Galaxy S9 und S9 Plus am 25. Februar der Weltöffentlichkeit präsentieren. Im Fokus der neuen Smartphone-Familie steht offenbar vor allem eine stark verbesserte Kamera.

Schon vor einigen Tagen hatte Samsung-Mobile-Chef DJ Koh bestätigt, die neuen Smartphone-Topmodelle auf dem MWC zu enthüllen. Er nannte jedoch keinen konkreten Termin. Das hat das Unternehmen am Donnerstag durch eine offizielle Ankündigung nachgeholt. Der Einladung zufolge wird das Samsung Galaxy S9 mitsamt dem S9 Plus am 25. Februar in Barcelona im Vorfeld des Mobile Word Congress 2018 (MWC) enthüllt.

Samsung Galaxy S9 (Plus): Unpacked-Event am 25. Februar

Ein Teaser zur Produktankündigung deutet klar darauf hin, wo beim Galaxy S9 (Plus) der Fokus liegen wird: „Die Kamera. Weitergedacht.“ Dass die Kamera ein hart umkämpftes Feld im Smartphone-Business ist, dürfte vielen bekannt sein. Gerüchten zufolge soll Samsung bei seinen neuen Modellen eine variable Linse mit einer Blende von f/1.5 und f/2.4 respektive f1.4 und f2.4 verbauen.

Das Motto zum Samsung Galaxy S9: Die Kamera. Weitergedacht. (Bild: Samsung)

Weiter wird gemunkelt, dass die Kamera Slow-Motion-Videos mit 480 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Auflösung aufnehmen könne. Ferner ist von einem verbesserten Autofokus bei widrigen Lichtverhältnissen die Rede. Eine Dual-Hauptkamera soll jedoch lediglich das größere Plus-Modell bieten.

Samsung Galaxy S9 (Plus): Verbesserungen in vielen Details

So könnten das Samsung Galaxy S9 und S9 Plus in Silber aussehen. (Bild: Samsungmobile.News)

Allgemein deutet sich an, dass die nächste Galaxy-Generation in zahlreichen Bereichen Verbesserungen zum Vorgänger, dem Galaxy S8 (Plus), erhalten wird. Neben der Kamera habe Samsung auch die Positionierung des Fingerabdrucksensors – einer der Hauptkritikpunkte beim Galaxy S8 und Note 8 – ergonomischer gestaltet. Er soll sich unter und nicht mehr neben der Haupt-Kamera befinden.

Weitere Verbesserungen sollen in den Bereichen Software, Performance und künstlicher Intelligenz (KI) verortet sein. Der neue Exynos-9810-Prozessor bietet unter anderem Deep-Learning-Unterstützung und die Fähigkeit, das Gesicht des Nutzers dreidimensional zu scannen, was höchstwahrscheinlich für eine verbesserte biometrische Gesichtserkennung sorgt.

Das Samsung Galaxy S9 von allen Seiten
Samsung Galaxy S9 (Bild: 91mobiles)

1 von 7

Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst