Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Samsung Galaxy SIII – Spannende Konzepte und Gerüchte

Auf das Samsung Galaxy SIII wartet die Android-Welt mit großer Spannung. Entgegen erster Vermutungen wird der südkoreanische Elektronikkonzern sein neues Android-Flaggschiff wohl nicht auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsentieren, sodass man sich über den Februar hinaus noch in Geduld üben muss. In den letzten Wochen kursierten bereits diverse Gerüchte und Spekulationen, die wir hier für euch gepaart mit ein paar schicken Designstudien zusammenfassen.

Samsung Galaxy SIII - Dünner und schneller

Der Prozessor des Galaxy SIII

Beim verbauten Chip wird aller Wahrscheinlichkeit nach auf einen Prozessor der hauseigenen Exynos-Reihe gesetzt, wie Samsung es bereits beim noch aktuellen Flaggschiff, dem Galaxy SII, gemacht hat. Allerdings wird der neue Chip schneller und performanter sein. Ob ein Dual Core- oder Quad-Core-Prozessor gewählt wird, ist unklar. Angesichts dessen, dass die Konkurrenz auf dem MWC erstmals mit Quad-Core-Smartphones aufwarten wird, könnte Samsung sich gezwungen sehen, nachzuziehen.

GALAXY_S3_1_small
Samsung Galaxy SIII - Konzept des französischen Designers Antoine Brieux (Bild: NAK Studio)

Neben Samsungs Exynos 4212-SoC Quad-Core-Prozessor gibt es außerdem einen Dual-Core-Prozessor der neuesten Generation: der Exynos 5250-Dual Core-Prozessor ist mit 2GHz getaktet und ist wie sein Quad-Core-Kampagnon im 32nm-Herstellungsprozess gefertigt. Die neue Architektur ermöglicht bei gleicher Taktrate bis zu 25 Prozent mehr Leistung, verbraucht aber 30 Prozent weniger Energie als die Vorgängerversionen der Exynos-Serie. Tendenziell ist davon auszugehen, dass Samsung auf Quad-Core-Technologie setzt, um mit der Konkurrenz gleichzuziehen.

Display - Super-AMOLED-HD-Screen so gut wie sicher

Bezüglich des Displays lässt sich vorhersagen, dass Samsung bei seinem Vorzeigemodell wie beim Galaxy Nexus und Galaxy Note einen HD-Screen mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln verbaut. Ob die  Südkoreaner wie bei den genannten Geräten auch auf Screens mit Pentile-Matrix-Technologie oder wie beim Galaxy SII auf Real-Stripe-Displays setzt, lässt sich nicht leicht beantworten. Gerüchteweise soll sich der Erscheinungstermin aufgrund von Displayproblemen nach hinten verschoben haben, sodass Samsung vielleicht tatsächlich Super-AMOLED-HD-Screens mit RGB-Stripe-Technologie in der Mache hat. Diese verfügen über eine höhere Subpixeldichte, sind heller und bieten eine höhere Schärfe.

Da Samsung in letzter Zeit Smartphones ab 4,5 Zoll und aufwärts vorgestellt hat, dürfte auch das Galaxy SIII im Vergleich zum Vorgänger ein Stück wachsen. Es ist durchaus denkbar, dass es wie das Galaxy Nexus 4,65 Zoll misst und die Bedienung anstelle per physikalischer Buttons nur noch über das Display stattfindet. Es ist zudem davon auszugehen, dass der Screen aus Gorilla Glass 2 besteht und dadurch dünner und Widerstandsfähiger als beispielsweise beim Galaxy Nexus ist.

Samsung Galaxy SIII leak
In einem Video von Samsung war ein geheimnisvolles Handy zu sehen, das manche für das Samsung Galaxy SIII hielten. Eine offizielle Stellungnahme von Samsung dazu gibt es nicht. (Bild Samsung)

Kamera - 8 Megapixel, oder darf's ein wenig mehr sein?

Im Hinblick auf die verbaute Kamera sollte Samsung Nägel mit Köpfen machen. Denn die im Galaxy SII verbaute weiß zu überzeugen. Eine Kamera mit schlechterem Sensor einzusetzen, wäre töricht. Es sind hier und dort bereits vermeintliche Testfotos aufgetaucht, die mit dem Galaxy SIII fabriziert wurden, allerdings lassen sich die EXIF-Daten relativ leicht fälschen.

Es ist möglich, dass Samsung den bewährten Sensor für das neue Modell benutzt. Jedoch ist eher davon auszugehen, dass auch hier neue Pfade betreten werden. Laut Technik-Insider und Blogger Eldar Murtazin soll Samsung bei seinem neuen Modell eine 12-Megapixel-Kamera verbauen. Allerdings hat Murtazin in letzter Zeit keine sonderlich zuverlässigen Informationen geliefert, sodass diese Angabe mit Vorsicht zu genießen ist.

Abmessungen, weitere Spezifikationen und Launch des Samsung Galaxy SIII

Glaubt man einem Bericht der Electronic Times, soll das Samsung Galaxy SIII flach wie eine Flunder werden - nur 7mm dick soll es sein. Um diese geringe Bauform zu erreichen, habe man viele Komponenten wie die Leiterplatte, Verbindungsteile und anderes zwischen 10 bis 20 Prozent schlanker gefertigt. Zudem verfüge das Flaggschiff über ein Super-AMOLED-HD-Display, das mit OCTA-Technik gefertigt wurde -  hier sind Display und Touchscreen direkt miteinander verbunden, um die Bautiefe zu reduzieren. Darüber hinaus soll das Samsung-Flaggschiff LTE-Funktechnik mit an Bord haben, welche sich auch in Deutschland langsam verbreitet - Vodafone hat beispielsweise vor wenigen Tagen ein erstes Smartphone mit dieser Technologie vorgestellt. Ein NFC-Modul (Near Field Communication) dürfte bei diesem Smartphone auch nicht fehlen.

Wann Samsung sein neues Flaggschiff nun vorstellen wird, ist nicht bekannt. Auf einem Event in Frankreich, das im März stattfinden soll, wird bestätigtermaßen kein Galaxy SIII präsentiert. Ob es noch vor dem geplanten Samsung-Event am 22. März Premiere feiern wird oder erst später, ist ungewiss. Man kann jedoch davon ausgehen, dass es spätestens im Juni auf den Markt kommt, um Apples Vorstellung des iPhone 5 in die Parade zu fahren.

Was sollte das Samsung Galaxy SIII eurer Meinung nach an Bord haben? 

Konzepte und Fan-Art des Samsung Galaxy SIII

1 von 9

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Tom

Mit dem I-Phone mithalten? Das i-Phone 4s kann ja nicht mal mit dem aktuellen Galaxy S2 mithalten

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst