Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

MWC 2014: Samsung Gear 2 (Neo) – Smartwatch kommt ohne Android und wahlweise ohne Kamera

Pünktlich zum Mobile World Congress hat Samsung die zweite Generation seiner Smartwatch Galaxy Gear vorgestellt. Die neue Revision ist nun auch ohne Kamera erhältlich. Außerdem kommt nicht mehr Android sondern stattdessen Tizen als Betriebssystem zum Einsatz.

Samsung Galaxy Gear: Erste Generation erntete viel Kritik

Samsungs Galaxy Gear erntete bei der Vorstellung im vergangenen September viel Kritik: Das Design war Vielen zu klobig, und die Kompatibilität auf einige Samsung-Flaggschiffe reduziert. Nun hat Samsung nachgebessert und präsentiert einen Tag vor dem Start des Mobile World Congress in Barcelona die zweite Generation der Smartwatch, die es nun in zwei Varianten geben wird.

Die neue Samsung Gear 2 kann nun mit anderen Armbändern verwendet werden. (Quelle: Samsung)
Die neue Samsung Gear 2 kann nun mit anderen Armbändern verwendet werden. (Quelle: Samsung)

Wie der Vorgänger verfügt auch die Gear 2 (Samsung verzichtet ab sofort auf das „Galaxy“ im Namen) über eine 2-Megapixel-Kamera. Allerdings sitzt diese nun nicht mehr im Armband, sondern oberhalb des Displays. Deswegen kann die Gear 2 nun auch mit anderen Armbändern verwendet werden.

Samsung Gear 2 Neo: Light-Variante ohne Kamera

Für Nutzer, die keinen Wert auf die Kamera legen gibt es nun mit der „Galaxy Gear 2 Neo“ auch eine Variante ohne die Kamera. Im Gegensatz zur normalen Gear 2 ist das Neo-Modell etwas schlanker und leichter ausgefallen. Andere Unterschiede gibt es anscheinend aber nicht.

Samsung Gear 2 Neo

1 von 10

Samsung Gear 2 setzt auf Tizen statt Android

Die größte Änderung gegenüber der Vorgänger-Generation lauert aber auf der Software-Seite. Anstatt wie bisher Android als Betriebssystem für die Uhr einzusetzen, kommt nun Tizen zum Einsatz. Samsung hat bereits in der Vergangenheit bekanntgegeben verstärkt Geräte wie Fernseher und Haushaltsgeräte mit dem freien Betriebssystem ausstatten zu wollen. Der Nutzer merkt von dem Wechsel allerdings nichts. Das User Interface sieht genau so aus wie bei der ersten Generation. Allerdings bessert sich durch diesen Wechsel wohl die Kompatibilität mit Smartphones. Genaue Angaben gibt es noch nicht, aber die Galaxy Gear 2 soll mit einer großen Zahl an Samsung-Phones zusammen arbeiten können.

Samsung Gear 2

1 von 13

Die neuen Uhren sollen im April erhältlich sein. Eine Aussage zum Preis gibt es leider noch nicht. Gerade die Gear 2 Neo könnte mit einem attraktiven Preis zu einem sehr interessanten Produkt werden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst