Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Wie Google Glass, nur im Auge: Samsung-Patent zeigt smarte Kontaktlinse mit Kamera

Google-Kontaktlinse. (Foto: Google)

Google arbeitet schon an einer smarten Kontaktlinse. Samsung offenbar auch, wie aus einem jetzt veröffentlichten Patentantrag hervorgeht. Die Samsung-Linse soll – wie Google Glass – eine Kamera an Bord haben.

Samsung: Patent für smarte Kontaktlinse

Google ist schon seit einigen Jahren dabei, eine smarte Kontaktlinse zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis will Google damit etwa Diabetikern dabei helfen, ihren Blutzuckerspiegel bequemer zu überwachen. Die Linse funkt entsprechende Daten an das Smartphone. Eher aus einem Agentenfilm scheint dagegen die intelligente Linse zu stammen, für die Samsung ein Patent eingereicht hat.

Samsung-Patent: Intelligente Kontaktlinse mit Kamera. (Grafik: Samsung/Kipris)
Samsung-Patent: Intelligente Kontaktlinse mit Kamera. (Grafik: Samsung/Kipris)

Die Kontaktlinse soll Funktionen mitbringen, die Google bei seiner Datenbrille Google Glass gezeigt hat. Samsung will dem Nutzer damit Augmented-Reality-Features bieten, in dem etwa entsprechende Informationen wie Standortdaten oder der Wetterbericht direkt vor das Auge des Nutzers eingeblendet werden. Dafür soll die smarte Linse mit einer Kamera und Sensoren ausgerüstet sein, die per Blinzeln bedient werden sollen, wie Sammobile berichtet.

Intelligente Kontaktlinse: Bedienung über Smartphone

Über die ebenfalls in die smarte Kontaktlinse integrierten Antennen wird eine Verbindung zu einem externen Gerät, beispielsweise ein Smartphone, hergestellt, das dann für die notwendige Rechenleistung sorgen soll. Über das Smartphone könnten dann auch kompliziertere Einstellungen und Bedienschritte abgewickelt werden.

Das jetzt aufgetauchte Samsung-Patent stammt aus dem Jahr 2014 – interessanterweise demselben Jahr, in dem Google sein Patent für die eigene smarte Kontaktlinse erhalten hat. Wie üblich ist es auch bei diesem Patent nicht sicher, dass Samsung auf dessen Basis ein fertiges Produkt entwickelt. Ebenso unklar ist, wann eine solche smarte Kontaktlinse auf den Markt kommen würde.

via mashable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Dot2010

Wann hört dieser Patentwahnsinn endlich mal auf. Ich hab auch tausende von Idee, aber Patente sind nur was für Reiche die noch Reicher werden. Die Kosten hierfür sind Astronomisch für Privatleute.
Patente sollen, wenn überhaupt, nur dann erteilt werden wenn etwas auch tatsächlich so existiert und auch NUR wenn diese funktioniert und auch auf dem Weg innerhalb von 2-5-Jahren zur Serienreife, je nach Komplexität und ob dies ein Konzern/Mittelständler/oder Privatmann/frau dies hervorbringt. Man erhält quasi ein ProForma Patent zugesprochen bei dem man nach der Ablaufzeit das Produkt in voller Funktion präsentiert wie es angedacht war. Funktioniert etwas nicht so (Firmen) dann verblasst das Patent und DARF NIEMALS jemandem Ausgestellt werden (PECH GEHABT), Private erhalten Teilpatente bzw noch Zusatzzeit für die Verwirklichung. Dannach ist auch Sense. Dann wird endlich mal ordentlich geforscht und wenns nix is dann darf jeder sich daran versuchen und wird nicht durch SINNLOSIGKEITEN a la Patent davon abgehalten die Welt zu verbessern.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.