News

Samsung: Autoakku soll in 20 Minuten 500 km Reichweite nachladen

(Shutterstock / Jan Faukner)

Die neue Batterie für Elektroautos soll innerhalb von 20 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen sein, kündigt Samsung an. Bei Mittelklassefahrzeugen soll das ab dem Jahr 2021 möglich sein.

Samsung SDI hat eine neue Batterie für Elektroautos angekündigt, die innerhalb von 20 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen sein soll. In einem Mittelklassefahrzeug soll der Stromspeicher eine Reichweite von etwa 500 km ermöglichen. Samsung SDI will mit einer neuen Batterie der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Ab dem Jahr 2021 soll der Stromspeicher erhältlich sein, der in 20 Minuten zu 80 Prozent geladen werden kann und voll geladen eine Reichweite von etwa 600 km ermöglichen soll.

Künftig mehr Autoakkus aus Rundzellen

Samsung SDI kündigte auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2017 außerdem an, dass eine neue 21700-Akkuzelle auf den Markt komme, die eine höhere Kapazität aufweise. Aus diesen Rundzellen, deren Name sich aus dem 21 mm großen Durchmesser und der Länge von 70 mm ableitet, sollen künftig viele Autoakkus gebaut werden.

Zellenstandard 18650 dominiert aktuell noch den Markt

Derzeit dominiert noch der Zellenstandard 18650 den Markt. Das sind Rundzellen mit 18 mm Durchmesser und 65 mm Länge. Sie werden auch in Notebooks, Akkubohrern und sogar E-Bike-Akkus eingesetzt. Auch Tesla nutzt sie für das Model S. Künftig will Tesla ebenfalls auf das Format 21700 setzen.

Autor des Artikels ist Andreas Donath.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung