Gadgets & Lifestyle

Samsung TabPro S: Ultraschlankes 2-in-1-Tablet mit Windows 10 im Hands-On [Bildergalerie]

Samsung TabPro S. (Foto: t3n)

Samsung hatte auf der CES 2016 in Las Vegas sein erstes Windows-10-Tablet Samsung TabPro S vorgestellt. Es ist eines der derzeit flachsten Geräte auf dem Markt – wir haben es uns auf der CeBIT 2016 aus der Nähe angesehen.

Samsung TabPro S: Windows 10 in schlanker Schale

Schlankes Windows-10-Tablet: das Samsung TabPro S. (Foto: t3n)

Schlankes Windows-10-Tablet: das Samsung TabPro S. (Foto: t3n)

Samsungs erstes Windows–10-Tablet mit magnetisch anklippbarer Tastatur mit Clickpad besitzt ein hochauflösendes 12-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln. Die Bildqualität konnte beim ersten Eindruck überzeugen, auch die Blickwinkel können sich sehen lassen.

Samsung TabPro S (Foto: t3n)

1 von 19

Beim Prozessor setzt Samsung auf einen aktuellen 2,2 Gigahertz schnellen Dual-Core-Intel-m-Chip, der von vier Gigabyte RAM unterstützt wird. Der interne Speicher des 2-in–1-Tablets misst 128 Gigabyte. Der Akku des Samsung-Tablets ist 5.200 Milliamperestunden groß, als Anschlüsse stehen neben USB-Typ-C, der USB–3.1 und Quick Charging unterstützt, auch 802.11 a/b/g/n/ac 2,4 + 5 GHz und Bluetooth 4.1 zur Verfügung. Aufgrund der geringen Dicke von nur 6.3 Millimetern muss beim TabPro S mit seinem Gewicht von 693 Gramm auf einen microSD-Kartenschacht zur Speichererweiterung verzichtet werden.

Das Keyboard ist Bestandteil des Lieferumfang des Samsung TabPro S. (Foto: t3n)

Das Keyboard ist Bestandteil des Lieferumfang des Samsung TabPro S. (Foto: t3n)

Interessant: In das Tastatur-Cover, das im Unterschied zum iPad Pro (Test) und Surface Pro 4 (Test) mitgeliefert wird, ist NFC integriert. Legt ihr euer Smartphone mit Fingerabdruckleser darauf, könnt ihr zum Entriegeln des Tablets besagten den Fingerabdruckleser des Phones nutzen, um das Tablet via „Windows Hello“ zu entriegeln.

Samsung TabPro S (Foto: t3n)

Samsung TabPro S (Foto: t3n)

Das 2-in-1-Tablet wirkt auf den ersten Eindruck solide verarbeitet, der Metallrahmen erinnert ein wenig an Samsungs Galaxy-Smartphone-Reihe. Interessant ist neben der besonders kompakten Bauweise auch die optionale Ausstattung mit LTE-Modul, sodass ihr auch unterwegs, ohne WLAN, im Internet surfen und arbeiten könnt. Das Samsung TabPro S ist nicht günstig, denn es kostet im Handel ab 970 Euro aufwärts.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.