Fundstück

Die schlechtesten Stockphotos von deinem Job

Journalistin bei der Arbeit? Ja, nee, is‘ klar. (Bild: Shutterstock/Ollyy)

Wer Stockphotos für Webseiten oder Blogs sucht, stößt auf jede Menge schlechte Bilder. Die schlechtesten Job-Porträts werden unter dem Hashtag #BadStockPhotosOfMyJob gesammelt – zum Schieflachen.

Wer regelmäßig Webseiten, Blogs oder Artikel mit Bildern bestücken muss, ist sicher schon mit ihnen in Berührung gekommen – Stockphotos. Auf vielen verschiedenen Plattformen bieten meist professionelle Fotografen Bilder zum Kauf an. Dabei gibt es ohne Zweifel viele gute Fotos – aber auch sehr viele schlechte. Ein besonders schwer zu bebilderndes Thema scheinen Berufe zu sein. Kein Wunder, dass die Twittergemeinde die optische Jobproblematik aufs Korn nimmt.

#BadStockPhotosOfMyJob: Twittergemeinde sammelt schlechteste Stockphotos von deinem Job

Unter dem Hashtag #BadStockPhotosOfMyJob haben Twitternutzer in den vergangenen Wochen auf Stockphoto-Plattformen nach Bildern von ihren jeweiligen Berufen gesucht und machen sich darüber lustig. Besonders oft scheinen dabei Ärzte, Rechtsanwälte, Programmierer, Chemiker oder Professoren aufzutauchen. Auch ein Quell der Inspiration für schlechte Stockphotos: Rettungseinsätze, Kochen oder Feldarbeit.

Wir haben einmal die schrecklichsten Job-Stockphotos gesammelt und in einer Bildergalerie zusammengestellt. Viel Spaß beim Anschauen und Lachen – auf jeden Fall die Kommentare dazu mitlesen!

Schlechte Stockphotos: Wie sich Fotografen Jobs vorstellen
Schlechte Stockphotos vom Job. (Screenshot: Twitter)

1 von 18

Wir haben deinen Job vergessen, aber du hast ein witziges Stockphoto dazu gefunden? Dann ab damit in die Kommentare. Und hier noch etwas zur Inspiration.

Ebenfalls interessant: Hochwertige und kostenfreie Stockfotos – 13 Seiten, die langweiligen Bildern den Kampf ansagen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung