Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

Schneller, flexibler, professioneller: Die Vorteile von Cloud Computing mit OpenStack

Anzeige
OpenStack macht die Cloud für kleine Unternehmen nutzbar und von großen Playern wie AWS oder Azure unabhängig. SysEleven erklärt dir, wie du deine IT-Infrastruktur mit Cloud Computing optimierst.

20161012t3n_titelbild

Die Vorteile von Cloud Computing und IaaS

Die Cloud ist der Gegenentwurf zur Hardware-Romantik vergangener Tage, in denen die Entwickler stundenlang Setups anpassen mussten. Flexibilität ist der große Vorteil der virtuellen Umgebung: Applikationen können frei ausgerollt werden, weil die Schnittstellen offen für unzählige Tools sind. Die Testumgebung für einzelne Anwendungen fährst du schnell mit einem Knopfdruck hoch und reißt das System ebenso zügig wieder ab, wenn das Projekt beendet ist. Bei einer großen Kampagne und zu erwartenden Ansturm auf die Plattform kannst du punktuell deine Serverkapazitäten skalieren. Infrastruktur bedeutet heute Flexibilität und Service statt Hardware.

Wer diesen Servicegedanken konsequent weiterdenkt, stößt irgendwann auf OpenStack. Das Programmpaket bietet mit unzähligen Komponenten quasi ein eigenes technisches Ökosystem für Private, Hybrid und Public Clouds. Praktischerweise ist es auch noch Open-Source. So kannst du deine Tools einfach an die entsprechenden Schnittstellen andocken und der Laden läuft. Eigentlich.

Die wichtigsten Features von OpenStack

Theoretisch kann OpenStack fast alles: Mit Nova verwaltest du deine virtuellen Maschinen, Neutron hilft dir bei der Netzwerkkonfiguration und Cinder bietet dir umfassendes Storage. Das alles fährst du mit dem Orchestrierungs-Tool Heat mit wenigen Befehlen hoch und sparst dir dabei einiges an Coding. Neben diesen Basics sind auch Container-Tools (bekannt unter „Magnum“) oder DNS as a Service für ein noch höheres Automatisierungs-Level integriert. Die gesamte Infrastruktur für einen Großteil aller Webapplikationen kannst du so virtuell anlegen, ohne auch nur einen einzigen Server in irgendein Rack geschraubt zu haben.

syseleven_stack_fuer_t3n-1

Professionelle Optionen für deine individuelle Cloud

In der Praxis ist OpenStack jedoch nicht endlos skalierbar. Wer einige tausend Maschinen in einer öffentlichen Cloud-Anwendung laufen lassen möchte, erreicht irgendwann die Grenzen der Software-Suite. Steigt die Skalierung deiner Open-Source-Cloud, lässt dir OpenStack jedoch die Option ganze Komponenten auszutauschen und zu professionalisieren.

Storage-Systeme wie jenes von Quobyte oder das Software Defined Network Midonet integrieren sich eins zu eins in OpenStack. Anstelle des Object-Storage-Systems Swift kannst du S3 implementieren, das deutlich weiter verbreitet und mit vielen anderen Tools kompatibel ist. Das Beste daran: Trotz der Anpassungen wahrst du die Vorteile einer quelloffenen API. So kannst du dir aus den vielen Features deine maßgeschneiderte Cloud zusammenbauen lassen.

Support und zertifizierte Sicherheit

Die Entwicklung geht eindeutig weg von der Hardware, hin zur Dienstleistung. Dein Cloud-Anbieter sollte dir deshalb eine ebenso serviceorientierte Infrastruktur, lückenloses Onboarding und einen 24/7-Support für größtmögliche Uptime bieten. Dazu gehören auch die Themen Sicherheit und Datenschutz. Der vom BSI entwickelte Grundschutz und eine Zertifizierung nach ISO 27001  garantieren die Sicherheit deiner Daten.

Alle diese Maßnahmen haben letztlich das Ziel, die eigenen Entwickler zu entlasten. Je weniger Zeit sie mit Serverpflege und Konfigurationen verbringen müssen, desto besser können sie die Applikation selbst optimieren und Innovation vorantreiben. Dank Cloud Computing und IaaS brauchst du dir um Hardware endlich keine Sorgen mehr machen.

Testet Cloud Computing auf OpenStack-Basis jetzt kostenlos bei SysEleven!

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen