News

Die 500 schnellsten Supercomputer der Welt laufen alle mit Linux

Der schnellste Supercomputer der Welt ist der Sunway Taihulight in China. (Foto: dpa)

Den Desktop konnte Linux nie groß erobern – bei Supercomputern sieht das anders aus. Ein Ranking zeigt: Die Top 500 laufen mit dem freien System.

Linux auf dem Desktop-Rechner ist nach wie vor eine Seltenheit. Im Bereich der leistungsstarken Supercomputer sieht das Bild aber ganz anders aus. Die neue Ausgabe der Top-500-Liste zeigt, dass alle Supercomputer des Rankings jetzt unter Linux laufen. Im letzten Ranking vor einem halben Jahr gab es noch zwei Rechner mit anderen Systemen.

Die meisten Supercomputer kommen aus China

Rein von der Anzahl der Supercomputer dominiert China das Ranking. 202 Rechner kommen aus der Volksrepublik, unter anderem auch der schnellste Supercomputer des Rankings, der Sunway Taihulight des National-Supercomputing-Centers in Wuxi mit 10.649.600 Kernen. Auch Platz zwei geht an China, den dritten Platz auf dem Treppchen sichert sich die Schweiz mit einem Rechner im Swiss-National-Supercomputing-Centre.

Die zweitmeisten Supercomputer stehen laut des Rankings in den USA – insgesamt 144. Im Gegensatz dazu gibt es in Deutschland nur 21 der leistungsstarken Computer.

Das Top-500-Ranking gibt es seit dem Jahr 1993. Damals war Linux noch gar nicht vertreten. Erst 1998 kam der erste Rechner mit rein, 2004 hat das freie Betriebssystem dann die Führung übernommen. Der Linux-Siegeszug kam vor allem dadurch zustande, dass Supercomputer vor allem für wissenschaftliche Zwecke zum Einsatz kommen, aber nicht für jeden ein eigenes Betriebssystem programmiert werden sollte.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.