Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

Bist du schon #digitalnormal?

(Foto: godesys)

Anzeige
Der digitale Wandel verändert die Unternehmen. Aber nur für die Erfolgreichen ist #digitalnormal. Vier Tipps, wie Dein Unternehmen zu den Gewinnern zählt und eine Einladung zum Erfahrungsaustausch zur go2018 am 8. November in Frankfurt.

Ob im Büro, in der Produktionshalle oder auf der Couch im heimischen Wohnzimmer: Ohne Internet, vernetzte Systeme und smarte Maschinen ist das Leben kaum noch vorstellbar. Und trotzdem liegt die eigentliche Revolution noch vor uns. Durch die Digitalisierung sind ökonomische Szenarien möglich, die die Zukunft bahnbrechend verändern können. Es gibt nicht die eine Antwort, sondern viele Wahrheiten. Jeder kann einen eigenen Weg wählen. Und die Zukunft bereits heute gestalten. Jedem einzelnen Unternehmen eröffnen sich durch die Digitalisierung neue Möglichkeiten.

Leider teilen nur die wenigsten Fachleute konkret mit, wie genau die vielfach angepriesenen Chancen denn wirklich zu nutzen sind. Das wollen die ERP-Experten von godesys mit der Kampagne #digitalnormal ändern und so ergründen, was aktuell digitale Normalität ist. Gleichzeitig soll dabei aufgezeigt werden, womit sich Unternehmen derzeit beschäftigen. Es geht also um eine Beschreibung, welche Hürden auf dem Weg zum digitalen Unternehmen auf dich warten. Die ersten Tipps kannst du schon beherzigen:

1. IT und Geschäftsstrategie müssen eine Einheit bilden

Business-Process-Management (BPM), Mobility, Omnichannel und Informationsmanagement sind die vier Eckpfeiler des digitalen Wandels. Wer erfolgreich agieren will, sollte im Vorfeld klare Chancen und Marktpotenziale identifizieren. Im Fokus stehen hierbei der Kunde, seine Anforderungen und seine Wünsche. Wichtig sind konsequent digitale Angebote wie Onlineshopping, mobile Applikationen oder individuelle Produkte, auch wenn dein Angebot nicht online-affin wirkt.

Erst wenn die Ziele klar definiert sind, können Technik und Software folgen. Außerdem ist es sinnvoll, digitale Wettbewerber zu analysieren: Was muss unternommen werden, um Innovationen und Lieferzeiten zu beschleunigen? Last but not least gilt es, die IT auf den Prüfstand zu stellen. Veraltete Geschäftssoftware bremst Digitalisierungsvorhaben aus. Stattdessen müssen IT und Geschäftsstrategie eine Einheit bilden, Lösungen sollten sich flexibel an neue Anforderungen anpassen lassen.

2. Anforderungen und Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigen

Alle Rädchen im Firmengetriebe sollten den digitalen Wandel mittragen: Diese Vorgabe bestimmt jedes Digitalisierungsvorhaben. Daher muss von Anfang an eine klare und ehrliche Botschaft vermittelt werden: „Nein, die Digitalisierung ist kein Drohszenario. Sie ist aber auch kein Allheilmittel ohne Risiken und Schattenseiten. Stattdessen muss digital zur Normalität werden.“ godesys empfiehlt in diesem Zusammenhang, Unternehmensausrichtung und -ziele stets transparent und kontinuierlich an die Mitarbeiter heranzutragen. Alle Abteilungen und Bereiche – von der Geschäftsführung bis zum Praktikanten – sollten wissen, wofür sie arbeiten und warum digitale Prozesse ihre Arbeit und das Unternehmen als Ganzes voranbringen.

Vergiss nicht, deine Mitarbeiter abzuholen: Alle Rädchen im Firmengetriebe sollten den digitalen Wandel mittragen. (Foto: SFIO CRACHO / Fotolia)

Zudem erweist es sich als hilfreich, wenn digitale Prozesse mit konkreten Beispielen erläutert und veranschaulicht werden. Gleichzeitig ist es wichtig, umfassende Schulungen für neue Prozesse und Tools anzubieten, sodass deine Mitarbeiter persönlich erfahren, welche Vorteile Anwendungen zur Zielerfüllung #digitalnormal mit sich bringen. Eine intuitive Benutzerführung und ein attraktives Design sind in diesem Zusammenhang wichtiger denn je.

3. Zentrale Teiletappen festlegen und Use-Cases identifizieren

Da die Digitalisierung aus vielen kleinen Schritten besteht, ist es ratsam, immer wieder Teiletappen festzulegen. Auf die Geschäftsstrategie angepasste, funktionsstarke Werkzeuge helfen, diese Herausforderung zu meistern. Um das geeignete Tool zu finden, sollten Firmen Use-Cases identifizieren, die sich vergleichsweise einfach und schnell testen lassen. Ein Beispiel ist der Einsatz von mobilen Endgeräten. Das ERP ist ein essenzielles Werkzeug, um die zahlreichen Herausforderungen des digitalen Wandels zu meistern, ist es doch der zentrale Punkt der Datenpflege und damit gleichzeitig „single point of truth“. Die mobile Bereitstellung und Nutzung geschäftsrelevanter Daten wird daher immer wichtiger.

4. Erfolge feiern und auf erfahrene Partner setzen

Um sich die Bedeutung und Vorteile der Digitalisierung immer wieder vor Augen zu führen, sollten auch kleine Erfolge hervorgehoben werden. Es gilt, stets daran zu erinnern, warum der digitale Wandel Firmen und ihre Prozesse voranbringt. Ein Beispiel: x Prozent der Kundenbestellungen des Unternehmens kommen jetzt über den neuen elektronischen Kanal. Dieses Resultat wird im Intranet und mit kleinen Aktionen bekannt gemacht und zelebriert. Gleichzeitig muss das große Ganze im Auge behalten und kommuniziert werden. Wer die Digitalisierungsstrategie umfassend und effizient umsetzen möchte, setzt idealerweise auf einen erfahrenen Digitalisierungspartner, mit dem sich auf Augenhöhe und Hand in Hand arbeiten lässt.

Chancen sehen, Kraft spüren, Zukunft gestalten!

Du willst mehr zur Kampagne #digitalnormal erfahren und mehr Wissen zu Prozessexzellenz, mobilem Arbeiten, Omnichannel-Strukturen und Informationsmanagement aufbauen? Dann findest du bei godesys Interviews, Webinare und Blogbeiträge zum Thema. Oder du meldest dich für die go2018 am 8. November in Frankfurt an, bei der Unternehmer und Digitalisierungsverantwortliche über die Chancen und Risiken der Digitalisierung diskutieren.

Jetzt anmelden!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen