News

Schon knapp 150.000 Reservierungen für neuen Tesla Cybertruck

Tesla Cybertruck. (Bild: Tesla)

In den ersten beiden Tagen nach der Präsentation konnte Tesla 146.000 Reservierungen für seinen neuen Cybertruck verzeichnen. 41 Prozent der Interessenten haben die teuerste Option gewählt.

Am Donnerstagabend hatte Tesla-Chef Elon Musk seinen futuristischen Pick-up-Truck Cybertruck vorgestellt. Die Präsentation war nicht ganz pannenfrei verlaufen. Und auch die Kommentare zu dem kantigen, einem Science-Fiction-artigen Design fielen eher zwiegespalten aus. Das Interesse an dem Pick-up-Truck ist aber hoch, wie Zahlen zu den Reservierungen belegen, die Musk am Samstagabend via Twitter bekanntgab. Demnach seien in den ersten 48 Stunden nach der Vorstellung schon 146.000 Reservierungen für den Cybertruck eingegangen.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Wer einen Cybertruck reservieren will, kann dies auf der Tesla-Seite tun. Dort wählt man zunächst zwischen den drei Optionen einmotoriger Hinterradantrieb sowie Doppelmotor-Allradantrieb oder dreifacher Allradantrieb aus. Davon sind die unter anderem die Reichweite (bis zu 800 Kilometer) und der Preis (zwischen knapp 36.000 und 63.000 Euro vor Steuern) abhängig. Die teuerste Version etwa soll es in 2,9 Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde schaffen. Wer sich die Option auf die Nachrüstung für autonomes Fahren in der Zukunft sichern will, wird zudem mit 6.300 Euro zur Kasse gebeten. Für die Reservierung verlangt Tesla schließlich 100 Euro, die sofort fällig werden.

41 Prozent wollen teuerstes Cybertruck-Modell

Insgesamt dürfte Tesla damit in den ersten zwei Tagen der Reservierungsmöglichkeit knapp 15 Millionen US-Dollar eingenommen haben. 41 Prozent haben sich laut Musk dabei für das teuerste Cybertruck-Modell entschieden, 42 Prozent für die Variante mit dem Doppelmotor-Allradantrieb. Nur 17 Prozent interessieren sich für das einmotorige Modell. Zum Vergleich: Nach der Vorstellung des mittlerweile extrem erfolgreichen Tesla Model 3 soll es innerhalb der ersten 24 Stunden 180.000 Reservierungen gegeben haben.

Tesla Cybertruck in Bildern
Tesla Cybertruck mit Quad auf der Ladefläche. (Bild: Tesla)

1 von 10

Obwohl nicht klar ist, wie viele der Reservierungen für den Tesla Cybertruck tatsächlich in Verkäufe umgewandelt werden, dürfte klar sein, dass Musk nicht auf den Fahrzeugen sitzenbleiben wird. Diejenigen, die jetzt schon einen der elektrischen Pick-up-Trucks reserviert haben, müssen aber noch geduldig sein, denn die Produktion soll erst Ende 2021 beginnen. Das teuerste Modell mit den drei Motoren soll sogar erst ab Ende 2022 zusammengeschraubt und an die Kunden ausgeliefert werden.

Musk überlegt Solaroption für Tesla Cybertruck

Bis dahin haben Musk und Tesla jedenfalls noch Zeit, um die Scheibe des Trucks wirklich bruchsicher zu machen. Die angebliche Panzerglasscheibe war bei der Präsentation zersplittert, nachdem Chefdesigner Franz von Holzhausen sie mit einer Eisenkugel beworfen hatte. In einem Beitrag auf Twitter veröffentlichte Musk noch ein Video von einem Wurf kurz vor der Präsentation. Da hatte die Scheibe standgehalten. In einem weiteren Tweet ließ Musk zudem wissen, dass Musk für den Cybertruck eine Solaroption plane. Die könnte bis zu 24 weitere Kilometer Reichweite pro Tag liefern. Mit möglichen ausklappbaren Solarflügeln ließe sich die Reichweite auf knapp 50 bis 65 Kilometer erhöhen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung