Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Fundstück

Jemand hat ein Memoryspiel mit Schriftarten programmiert – wie gut bist du?

Ein Online-Memory mit Schriftarten statt Bildern. (Screenshot: betterwebtype.com)

Jetzt gibt es endlich ein Memoryspiel für Typografie-Fans. Wir haben das Online-Game für euch angezockt.

Memory dürften wir in unserer Kindheit alle gespielt haben. Der UX-Designer und Buchautor Matej Latin hat eine ungewöhnliche Variante des Gesellschaftsspiels als kostenloses Online-Game veröffentlicht: Statt Bilderpaare aufzudecken, müsst ihr identische Fonts finden. Angezeigt werden jeweils das kleine und das große A. Bei dem Spiel zeigt sich schnell, dass ihr ein Auge für Typografie braucht, wenn ihr einigermaßen schnell sein wollt. Das Memory besteht aus 20 Karten und somit aus zehn Font-Paaren.

Für Typografie-Fans: Ein Online-Memory mit Schriftarten statt Bildern. (Screenshot: betterwebtype.com)
Für Typografie-Fans: Ein Online-Memory mit Schriftarten statt Bildern. (Screenshot: betterwebtype.com)

Schriftarten-Memory: Messt euch mit euren Kollegen

Während des Spiels läuft ein Timer ab. So könnt ihr immer wieder versuchen, eure Bestzeit zu schlagen oder euch mit einem Kollegen messen. Außerdem zählt das Spiel die Anzahl der Versuche, die ihr braucht, um alle Memorypaare aufzudecken. Wer das Memory schlägt, der darf sich anschließend an einer zweiten, etwas schwereren Variante versuchen. Das Font-Memory könnt ihr kostenfrei auf der Website zu Latins Buch „Better Web Typography for a better Web“ spielen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Marcel

Da ich froh sein, kann wenn ich Fonts mit Serifen von Fonts ohne Serifen unterscheiden kann, musste ich mir natürlich den Quellcode ansehen und siehe da: Geschafft :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.