Sponsored Event

Scope 2019: Fragen (und Antworten) zur digitalen Zukunft

Digitale Zukunft

Scope – The Digital Future Unconference am 3. Dezember 2019 in Stuttgart. (Bild: Turbine Kreuzberg)

Anzeige

Am 3. Dezember 2019 findet in Stuttgart erstmals Scope – The Digital Future Unconference statt. Zukunftsenthusiast*innen sind eingeladen, gemeinsam mit Speaker*innen aus Politik und Wirtschaft die entscheidenden Fragen von morgen zu diskutieren.

Die Zukunft geht alle an, Technologie und digitaler Wandel führen zu völlig neuen Denkanstößen. Neue Wege gehen kann jedoch nur, wer auch Antworten auf die brennendsten Fragen findet: Wie kann Big Data Nachhaltigkeit voranbringen? Ist 3D-Druck die Schlüsseltechnologie für die Produktion der Zukunft? Müssen wir alle programmieren lernen, um in der Zukunft noch arbeiten zu können?

Diese (und mehr) Fragen beantwortet die Scope – The Digital Future Unconference am 3. Dezember in der Phoenixhalle in Stuttgart. Teilnehmer*innen entscheiden über Fragen, Themen, Thesen und Speaker*innen der Zukunftskonferenz mit. Die Schwerpunktbereiche des eintägigen Events Scope 2019 sind die Zukunft von Arbeit, Mobilität, Produktion und Umwelt.

Zukunft passiert nicht einfach – sie wird gemacht

Die Digitalagentur Turbine Kreuzberg veranstaltet Scope – The Digital Future Unconference 2019 erstmals. Aufgegriffen werden neben den in der Region Stuttgart im Fokus stehenden Themen Produktion und Mobilität auch die gesellschaftlich drängenden Fragen nach Umwelt und Arbeit. „Zukunft passiert nicht einfach, sondern braucht aktiven Gestaltungswillen – immer im Zusammenspiel von Technologie und Gesellschaft“, sagt Daniel Nill, CEO bei Veranstalter und Digitalagentur Turbine Kreuzberg.

Gemeinsam mit starker Unterstützung aus der Region vom VfB Stuttgart und der Hochschule der Medien bringt Turbine Kreuzberg über die Zukunftskonferenz Scope einflussreiche Speaker*innen und Interessierte aus der digitalen Community zusammen. Bis zu 100 Teilnehmer*innen können sich in Vorträgen und Panels auf der Speaker- sowie der Community-Stage zu den vier Themenfeldern inspirieren lassen.

Die Digitalagentur Turbine Kreuzberg veranstaltet die Scope 2019, CEO Daniel Nill leitet den Standort Stuttgart. (Foto: Turbine Kreuzberg)

Call for Questions für Community-Stage gestartet

Noch bis zum 10. November kann jede*r online Fragen zur digitalen Zukunft der Arbeit, Umwelt, Produktion und Mobilität einreichen. Welche Fragen schließlich während der Zukunftskonferenz Scope diskutiert werden, entscheidet die Community selbst per Online-Voting, das direkt im Anschluss startet. Die Ideengeber*innen initiieren mit ihrer Einreichung den eigenen thematischen Impulsvortrag auf der Scope: Wer eine Zukunftsfrage einreicht, die die Community überzeugt, genießt freien Eintritt und darf das eigene Thema selbst auf der Community-Stage vorstellen.

Auf der Speaker-Stage geben parallel bekannte Speaker*innen aus Politik und Wirtschaft Einblicke und Denkanstöße. Mit dabei sind 2019 unter anderem Jens Gamperl (CEO von Sourceability), Jens Brandenburg (AG-Leiter Bildung und Forschung der FDP-Bundestagsfraktion) und Christian Ruf (Divisional Director Digital Sales vom VfB Stuttgart).

Digitale Zukunft

Die digitale Community trifft sich zu Panels, Diskussionen und Masterclasses in der Phoenixhalle im Römerkastell in Stuttgart. (Foto: Exometa Römerkastell Veranstaltungen & Gastronomie)

Das Event im Überblick

Ort und Datum

  • 3. Dezember 2019 von 9 bis 18 Uhr mit anschließendem Networking
  • Phoenixhalle im Römerkastell, Naststraße 43-45, 70376 Stuttgart

Themen

Fragen und Antworten zur digitalen Zukunft von Arbeit, Produktion, Mobilität und Umwelt

Tickets

Veranstaltungstickets kosten regulär 139 Euro beziehungsweise 59 Euro für Studierende und beinhalten den Zugang zum Event inklusive ganztägiger Verpflegung mit Essen und Getränken. Premium-Tickets für 249 Euro beinhalten zusätzlich den Eintritt zum Pre-Event-Gathering und die garantierte Teilnahme an einem Workshop.

Jetzt Ticket sichern!

Weitere Infos gibt es auch auf Facebook, Twitter und Linkedin.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung