Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Screener des Films “Super 8” aufgetaucht, von prominenter Hand bereitgestellt?

Screener des Movies Super 8: rechts oben die Widmung "H STERN"

Die amerikanischen Torrentuser machen sich lustig über einen der bekanntesten Moderatoren des Landes, Howard Stern. Nachdem in der Szene mit Freude zur Kenntnis genommen wurde, dass sich eine Kopie des DVD Screeners zum neuen J.J.Abrams-Film Super 8 im Umlauf befindet, wurde ziemlich schnell offensichtlich, dass da jemand auf seine Kopie schlecht aufgepasst haben könnte.

Kommt Howard Stern jetzt auf die Blacklist Hollywoods?

Es ist üblich, dass Hollywood Studios DVD Screener aktueller Kinofilme einem begrenzten Personenkreis verfügbar machen. Darunter befinden sich häufig Personen, von denen man sich zusätzliche Promotion, mindestens Berichterstattung erhoffen kann. So kommt es regelmäßig auch zur Bereitstellung von DVD Screenern an bekannte Moderatoren.

Auch der aktuelle Abrams-Film “Super 8”, der erst dieser Tage in den Kinos anlief, macht da keine Ausnahme. Weiterhin ist es nicht unüblich, dass diese Screener ihren Weg in die weltweiten Tauschbörsen finden, wo sie dann tausendfache Verbreitung finden und die Umsätze an den Kinokassen schmälern.

Unüblich ist es allerdings, dass sich innerhalb des Screeners ein Wasserzeichen findet, dem man entnehmen kann, wem der Screener ursprünglich gegeben wurde. Genau so scheint es sich indes bei Super 8 zu verhalten. Neben den üblichen unten angeordneten Copyright-Hinweisen des Studios findet sich rechts oben im Bild ein Wasserzeichen des Namens “H Stern”.

Screener des Movies Super 8: rechts oben die Widmung "H STERN"

Dieses Wasserzeichen bleibt dem Vernehmen nach den ganzen Film über sichtbar und lässt Spekulationen erblühen, wonach es sich bei dem geleakten Screener um die Kopie des Moderators Howard Stern handelt. Nicht auszuschließen ist indes auch, dass sich hier jemand einen Spaß auf Kosten Sterns zu erlauben versucht. Allerdings ist es nicht üblich, solches zu tun. Releasegruoups, also die Nerds, die sich mit der Distribution illegal erhaltener Filme beschäftigen, sind jedenfalls bislang nicht in dieser Richtung auffällig geworden.

Howard Sterns Stellungnahme zum Thema steht noch aus…

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Tom

Das P2P-Gucker häufiger ins Kino gehen liegt ziemlich wahrscheinlich daran, dass sich die Gruppe einfach generell mehr für Filme interessiert. Das sie gerade WEGEN der Downloads häufiger ins Kino gehen, erscheint mir doch eine gewagte Theorie zu sein. Aber jeder liest seine Statistiken, wie er sie braucht. :)

Dieter Petereit

@jakub: sehe ich ganz genau wie du...

jakub

naja, ob sowas wirklich die einnahmen der kinos schmälert, ... halte ich eher für gerüchteküche. Es gab letztens eine studie, die beweist eigentlich eher das gegenteil, dass leute die sich regelmäßig illegal filme laden oder per stream schauen, häufiger ins kino gehen als "normale" leute. die studie ist aber unter verschluss gehalten. quelle weiß ich nicht mehr aus dem kopf, dürfte aber mit etwas google leicht zu findne sein. bestes beispiel dürfte wohl avatar sein, der auch im netz zu laden war, trotzdem rekordsummen in die kinokassen gespielt hat.

wenn der film in tauschbörsen zuerst aufgetaucht ist, hat es ja nichts mit der releaser szene zu tun. die halten sich idr fern von tauschbörsen sondern verbreiten die filme nur unter einigen bestimmten servern. erst die user verbreiten diese weiter auf tauschbörsen und 1click hostern.

und ich glaube mal, dass eine richtige releasegroup das wasserzeichen entfernt hätte, damit man eben nicht an die quelle kommt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst