Software & Infrastruktur

Screen-Sharing mit Screenhero: So leicht kann Kollaboration sein

Screenhero. (Screenshot: Screenhero)

Screen-Sharing-Tools sind extrem praktisch, wenn ihr im Team an etwas arbeiten möchtet. Screenhero soll eine reibungslose Zusammenarbeit unabhängig von räumlicher Trennung ermöglichen.

Screenhero: Teamarbeit trotz räumlicher Trennung leicht gemacht

Wenn ihr zusammen an einer Aufgabe arbeitet, ist das Teilen des Bildschirms der ideale Weg, wenn ihr nicht direkt nebeneinander sitzt. Mit Screenhero ist genau das möglich – und noch einiges mehr.

Screenhero will euch das Gefühl vermitteln, dass ihr an einem Tisch sitzt – trotz räumlicher Distanz. Ihr könnt mit dem Tool euren Bildschirm in HD-Qualität frei- und anderen die Möglichkeit geben, mit einem zweiten Cursor mitzuarbeiten. Daneben bringt Screenhero eine Voice-Chat-Funktion mit, womit die parallele Nutzung von Skype oder anderen Lösungen obsolet ist.

Screenhero: Zusammenarbeit im Team, wie an einem Schreibtisch. (Screenshot: Screenhero)

Screenhero: Zusammenarbeit im Team, wie an einem Schreibtisch. (Screenshot: Screenhero)

Ein Klick, und die Sitzung gehört dir

Nachdem ihr euch einen Screenhero-Account erstellt habt, könnt ihr direkt und völlig problemlos andere Personen mit ihrer E-Mail-Adresse einladen. Wenn diese nicht bei Screenhero angemeldet sind, gebt ihr einfach noch einen Namen an und verschickt an diese Person einen individuellen Download-Link. Nach dem Download werden automatisch die E-Mail-Adresse und der Name eingetragen und der Account ist fertig eingerichtet. Anschließend könnt ihr chatten, der anderen Person euren Bildschirm freigeben und den Voice-Chat starten. Alle Team-Mitglieder können die Sitzung per Mausklick übernehmen.

Negativ aufgefallen ist in unserem Test die verzögerte und ruckelnde Zusammenarbeit, die vermutlich zu einem großen Teil der HD-Übertragung geschuldet ist. Trotzdem ist Screenhero eine interessante Alternative zu Tools wie Team Viewer. Screenhero, das sich noch in einer Beta-Phase befindet, gibt es kostenlos für Mac ab OS X 10.6 und Windows ab Version 7. Einsetzen ließe sich das Tool beispielsweise auch, um den Test eines Prototypen zu beobachten – vorausgesetzt, es wird noch an der Performance gearbeitet.

Werdet ihr euch Screenhero näher anschauen? Oder nutzt ihr andere Tools, von denen ihr zu 100 Prozent überzeugt seid?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Christian

wir haben auch sehr gute Erfahrungen mit http://www.screenleap.com/ gemacht. Zumal keine Programme installiert oder Anmeldungen ausgefüllt werden müssen. Und der Kommunikationsweg über TelKo oder Skype ist zu verschmerzen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung