Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event

SEACON 2018: Digitalisierung geht überall

(Grafik: SIGS DATACOM)

Anzeige
Am 3. und 4. Mai 2018 findet die SEACON in Hamburg statt. Hier treffen sich Software-Architekten, IT-Projektleiter, Entwickler und alle, die Zusammenarbeit in Teams und Unternehmen neu denken wollen.

Egal wohin man schaut: Die Dynamik der Märkte hat stark zugenommen, neue Geschäftsmodelle entstehen beinahe über Nacht. Das stellt die IT ständig vor neue Herausforderungen: Es geht um Skalierbarkeit, Liefergeschwindigkeit und Robustheit. Davon betroffen sind zum einen die Software-Entwicklung mit ihren entstehenden Software-Architekturen, zum anderen aber auch die Organisationen als solche, die Software-Entwicklungen betreiben. Auf der zehnten SEACON, die am 3. und 4. Mai 2018 in Hamburg stattfindet, werden diese Herausforderungen in drei aufeinander abgestimmten Tracks beleuchtet.

Technologie, Organisation, Entwicklungsprozesse

(Foto: SIGS DATACOM)

„Digitalisierung? Bei uns geht das nicht!” – es sind Sätze wie diese, die Frank Düsterbeck, Fachbeiratsmitglied der SEACON, schon seit langem begleiten: „In diversen Kundenumfeldern kommen solche Aussagen immer wieder. Insbesondere dann, wenn entweder die Gesamtorganisation als hierarchisch und überstrukturiert wahrgenommen wird, die Prozesse nur Korsett sind oder die IT-Abteilung und -Landschaft als Verhinderer und nicht als Förderer gesehen wird. Genau auf diesen Ebenen haben wir auch die Tracks der SEACON organisiert. Nur im Zusammenspiel aller Ebenen mit dem Menschen im Zentrum lassen sich die Herausforderungen der Digitalisierung begegnen.”

Während der Track „Skalierende Architekturen“ sich auf die Technologien konzentriert, die für ein vertikales und horizontales Skalieren von Architekturen notwendig sind, stehen im Track „Lernende Organisationen“ die Organisationen und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Der dritte Track fasst die Organisation und Software-Architektur übergreifend zusammen, indem er „Anpassungsfähige Entwicklungsprozesse“ vorstellt.

Speaker von Unternehmen wie Hermes, Flixbus, Mercedes-Benz oder der Allianz Deutschland berichten über die digitale Transformation und ihre Konsequenzen – und das aus unterschiedlichen Perspektiven: Während Flixbus als neues Unternehmen eine nicht-digitale Branche vom ersten Tag an umkrempeln wollte, mussten viele Traditionsunternehmen diese Prozesse in einen bereits laufenden Betrieb mit gewachsenen Strukturen implementieren. Eine Botschaft jedoch eint alle Experten: Digitalisierung ist überall möglich.

Innerhalb der drei Tracks gibt es klassische Fachvorträge, Pecha-Kucha-Vorträge, aber vor allen Dingen auch Raum für Open Spaces und World Cafés. Im Rahmen der Open Spaces besteht die Möglichkeit, das Gehörte mit den Speakern und Kollegen zu diskutieren oder auch eigene Themen in die Konferenz einzubringen.

Open Spaces: Besucher bringen Themen ein

(Foto: SIGS DATACOM)

In einer zentralen Plenumssitzung am Anfang der Konferenz wird der Open-Space-Marktplatz eröffnet. Auf einer Pinnwand sind alle verfügbaren Zeitblöcke mit Uhrzeit und Raumnamen dargestellt. Während des Open-Space-Marktplatzes können die Konferenzteilnehmer eigene Themen eintragen und einbringen. Die Open-Space-Treffen werden in den Programmaushängen am Tagungsort ad hoc nachgetragen und sind damit wie reguläre Beiträge sichtbar und angekündigt. Am Ende der Konferenz werden die Ergebnisse kurz im Plenum vorgestellt und die Ergebnisprotokolle online bereitgestellt.

Nach der Keynote von Stefan Tilkov „Architekturtransformationen in der Praxis“ findet außerdem die Welcome Reception statt: Dort wird die zehnte Seacon bei Getränken, Snacks und spannenden Jubiläumshighlights gefeiert. Henning Wolf, Fachbeiratsmitglied der SEACON, freut sich schon auf die Tage in Hamburg: „Die SEACON ist ein toller Mix aus Informationen, Networking, Mitmachen und bietet den Teilnehmern sehr gute Möglichkeiten, ganz konkrete Antworten auf ihre Fragestellungen mitzunehmen. Und ein bisschen darf man sich als Teilnehmer auch darauf freuen, von neuen Ideen und interessanten Keynotes inspiriert zu werden.”

Die SEACON 2018 im Überblick

Datum und Ort

  • 3. und 4. Mai 2018
  • Radisson Blu Hotel Hamburg, Marseiller Str. 2, 20355 Hamburg

Themen

  • Software-Architektur
  • Organisation
  • Software Engineering

Tickets für die SEACON 2018

Ein reguläres Zwei-Tages-Ticket für die SEACON 2018 kostet 1.390 Euro. Bis zum 13. April habt ihr die Chance, ein Early-Bird-Ticket zum Preis von 1.350 Euro zu erwerben. Wollt ihr nur einen der beiden Veranstaltungstage wahrnehmen, zahlt ihr 990 Euro. On top erhaltet ihr dazu den Raspberry Pi 3.

Für alle, die schon einmal kostenpflichtig an einer Veranstaltung von SIGS DATACOM teilgenommen, gibt es ein spezielles Alumni-Ticket für 1.190 Euro, das an beiden Tagen gültig ist. Außerdem könnt ihr bei Abnahme von zwei Tickets durch euer Unternehmen einen dritten Kollegen kostenlos mitnehmen.

Jetzt Tickets sichern

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.