Digitale Wirtschaft

Neuer Search-Deal: Yahoo holt sich Suchergebnisse und Anzeigen von Google

Im Frühling hat Yahoo seine exklusive Partnerschaft mit Microsoft aufgegeben, jetzt ist klar, warum: Der Marktführer beliefert künftig die Yahoo-Suchmaschine.

Google führt Yahoo-Suche durch

Yahoo hat am Donnerstag im Rahmen des Quartalsberichts eine neue Partnerschaft verkündet. Für seine Suchmaschine holt sich der Konzern künftig Unterstützung von Google. Gerüchte über einen neuen Search-Deal zwischen den beiden Konkurrenten waren im April aufgetaucht, als Yahoo die exklusive Partnerschaft mit Microsoft aufgab.

Mit der neuen Kooperation kann Yahoo Suchanfragen von Google ausführen lassen. Neben den Suchergebnissen holt sich der Betreiber außerdem Werbeanzeigen vom Marktführer. Die Partnerschaft betrifft sowohl Desktop- als auch Mobil-Suche und wird neben den USA in ausgewählten Ländern ausgeführt. In Deutschland ist die neue Einbindung vorerst nicht geplant. Wie hoch der Anteil der externen Suchergebnisse und Ads ist, darf Yahoo entscheiden.

Ken Wolter / Shutterstock.com

Yahoo lässt einen Teil seiner Suchanfragen in ausgewählten Ländern über Google ausführen. (Bild: Ken Wolter / Shutterstock.com)

Microsoft bleibt Partner

Der neue Search-Deal ist allerdings nicht exklusiv, was Yahoo erlaubt, weiterhin mit Microsoft zusammenzuarbeiten. CEO Marissa Mayer erklärte bei der Präsentation der Quartalszahlen, dass man sich ansehen werde, wie die Suche und das Anzeigengeschäft zwischen dem eigenen Angebot, Google und Microsoft aufgeteilt wird. Microsoft betonte in einer Stellungnahme, die Kooperation mit Yahoo jedenfalls fortzusetzen.

Es ist übrigens nicht der erste Zusammenschluss der beiden Suchmaschinen. Im Jahr 2008 musste Yahoo eine Partnerschaft mit dem Mitbewerber wegen eines kartellrechtlichen Verfahrens einstellen.

via www.geekwire.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Olaf Kopp

Als Update dazu: Yahoo wird wohl weiterhin auf Bing Ads zurückgreifen:

„Update, 3 p.m.: Microsoft offered this statement in response to our inquiry: “We remain committed to the Yahoo syndication partnership and will continue to serve the majority of Yahoo traffic as outlined in our contract extension. Yahoo is a valued partner and we look forward to continuing to serve our advertising customers through the Bing Ads marketplace.”

http://www.geekwire.com/2015/yahoo-reaches-search-deal-with-google-after-loosening-its-ties-to-microsoft/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.