Entwicklung & Design

Searchcode: Neue Suchmaschine für Quellcode aus Github, Sourceforge und mehr

Searchcode durchsucht Code bei GitHub, Sourceforge und Co. (Screenshot: Searchcode)

Ihr habt eine spannende API oder Funktion entdeckt und wollt gucken, was andere damit anstellen, um euch inspirieren zu lassen? Dann solltet ihr mal bei searchcode vorbeischauen, einer Suchmaschine für Code und Dokumentationen.

Searchcode: Schnell Codebeispiele aus der Praxis finden

Wenn ihr irgendwo auf eine Funktion gestoßen seid, die ihr interessant findet und über die ihr gerne mehr erfahren wollt, könnt ihr das mit einer Dokumentation tun – oder gleich anhand praktischer Beispiele. Jetzt könntet ihr natürlich nachheinander die gängigen Hosting-Plattformen für Code durchgehen – GitHub oder Sourceforge beispielsweise. Mit searchcode allerdings könnt ihr noch mehr tun: plattformübergreifend suchen zum Beispiel – neben GitHub und Sourceforge wird hier noch Bitbucket, Google Code, CodePlex und Fedora Project durchsucht.

Gehen wir von dem (etwas unkreativen) Fall aus, dass wir gerne wüssten, wie die the_time-Funktion von PHP eingesetzt werden kann. Gebt dafür einfach the_time lang:PHP bei searchcode ein und lasst euch ein bisschen inspirieren. Das lang:PHP könnt ihr auch weglassen und auf der Ergebnisseite die Sprache auswählen. Genauso könnt ihr dort auch auf die verschiedenen Code-Plattformen eingrenzen. Neben diesen zwei Filtermöglichkeiten gibt es noch einige weitere, die auf der Homepage gleich mit Beispielen beschrieben sind. Neben dem reinen Code durchsucht searchcode auch die Dokumentationen.

Die verschiedenen Filtermöglichkeiten inklusive Beispiele sind auf der Startseite von searchcode zu finden. (Screenshot: searchcode)

Die verschiedenen Filtermöglichkeiten inklusive Beispiele sind auf der Startseite von searchcode zu finden. (Screenshot: searchcode)

Das Projekt ist eine gute Möglichkeit, Codebeispiele zu bestimmten Funktionen, APIs oder Librarys zu finden. Laut eigenen Angaben werden 18 Milliarden Zeilen Code aus 200.000 Projekten durchsucht. Nach welchen Kriterien der Crawler ein Projekt aufnimmt beziehungsweise durchsucht, wird nicht ersichtlich – bei einem kurzen Test wird das Projekt des Notizdienstes Laverna beispielsweise nicht gefunden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Björn Dorra
Björn Dorra

Eigentlich Cool – sucht aber wohl nur im Code und nicht in Meta-Informationen zu dem Code.

Es werden also nicht die Namen und Beschreibungen von Projekten ausgewertet. :(

So lange das nicht funktioniert wird sich der Nutzen in Grenzen halten…

– Björn Dorra, Founder http://versacommerce.de

Antworten
faustas
faustas

Auf jeden Fall ein interessantes Projekt und es ist auch immer gut, wenn es vielfältige Alternativen im Netz gibt, um seine Suchen durchzuführen.

Ich programmiere auch jeden Tag und wenn ich nach Problemlösungen oder Codebeispiele suche, nutze ich auch immer öfter die Suchmaschine „Wegtam“. Auf https://www.wegtam.com kann man vor der Suche zum Beispiel das Profil „Entwickler“ auswählen. Dadurch sucht man dann gleichzeitig u.a. auf Google, Stack Overflow, Bing oder IBM DeveloperWorks. Dadurch bekomme ich oftmals eine Vielzahl von unterschiedlichen Lösungen und finde auch schneller andere Leute, die das gleiche Problem haben.

Auf gutes Suchn

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung