News

Segway-Ninebot baut jetzt auch Elektroroller und E-Mopeds

(Foto: Shutterstock)

Segway-Ninebot traut sich nach vielen kleineren zweirädrigen Gefährten nun an zwei größere Projekte heran. Ein elektrisches Moped und ein größerer Elektroroller sind geplant.

Seit 2015 gehört der amerikanische Hersteller Segway der chinesischen Firma Ninebot, und hat sich zu einem der größten Lieferanten für die vielen Scooter-Sharing-Unternehmen weltweit entwickelt. Jetzt gab das Unternehmen bekannt (via The Verge), dass auf der im Januar 2020 in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show zwei neue Produkte vorgestellt werden sollen.

Zum einen der Ninebot E-Scooter, ein Elektroroller im Vespa-Style, der in fünf verschiedenen Varianten verkauft werden soll. Die billigste Version nennt sich E80C und kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 50 Kilometern pro Stunde bei einer Reichweite von etwas mehr als 90 Kilometern. Betrieben wird er noch mit Bleibatterien. Die anderen Modelle laufen alle mit Lithium-Ionen-Batterien.

Geschwindigkeiten bis zu 100 Stundenkilometer

Über die Modelle E90, E100 und E125 steigert sich sowohl die Geschwindigkeit als auch die Reichweite. Das Spitzenmodell, der E200P, kommt mit seinem Doppelbatterie-Setup auf eine Reichweite von ungefähr 200 Kilometern und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometern pro Stunde.

Segway-Ninebot E-Roller. (Foto: Ninebot)

Segway-Ninebot E-Roller. (Foto: Ninebot)

Jeder Roller verfügt über ein Gepäckfach unter dem Sitz und ist wetterbeständig, dazu gibt es hochmoderne intelligente Matrix-LED-Scheinwerfer. Für den Fahrer interessant ist auch, dass der Roller vernetzt ist. So lassen sich Statistiken zu den Fahrten abrufen.

Weitere Konzeptversionen vorgestellt

Das Ninebot-E-Moped hat zwar ähnliche intelligente Funktionen, seine Leistungsfähigkeit ist jedoch deutlich eingeschränkter. Das Moped wird in drei Versionen verkauft werden, wobei bei allen die Höchstgeschwindigkeit bei etwas weniger als 25 Kilometern pro Stunde liegen wird. Die Reichweite der Modelle variiert zwischen 35 und 75 Kilometern.

Segway-Ninebot E-Moped. (Foto: Ninebot)

1 von 2

Außerdem stellte das Unternehmen eine Konzeptversion eines kleinen Elektromotorrads sowie eines halbautonomen E-Scooter vor. Ob das Unternehmen wirklich plant, beide Produkte massentauglich auf den Markt zu bringen, ist noch unklar.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung