Sponsored Post Was ist das?

Sei beim Black Friday ganz vorne mit dabei

Black Friday Forecast 2021

Der E-Commerce-Umsatz wächst auch 2021. (Bild: Channable)

Lesezeit: 3 Min.
Artikel merken

Anzeige

Die Kundschaft ist bereit – bist du es auch? Wer seine Angebote in der umsatzstärksten Zeit des Jahres optimal präsentieren will, braucht intelligente Tools für Feed-Management und Advertising. Lies hier, wie du für Q4 fit wirst.

Channable
Channable

So wird Online-Marketing zum Kinderspiel: Channable ist ein intuitives Tool für Feed-Management & SEA-Automatisierung, das Shops und Agenturen hilft, ihre Produkte weltweit optimiert zu bewerben und zu verkaufen.

Tel: +49 (0) 030 896 778 788

Wusstest du, dass wir in punkto E-Commerce eigentlich schon im Jahr 2022 oder 2023 leben? Zumindest wenn man die aktuellen Umsätze mit den Umsatzprognosen vergleicht, die noch 2019 aufgestellt wurden: Jedes Jahr wächst das E-Commerce-Geschäft in Deutschland um etwa sieben bis neun Prozent, schätzte man. Doch 2020 gab es einen Sprung um 14,6 Prozent auf sagenhafte 83,3 Milliarden Euro. Hintergrund: Die Pandemie hat das Einkaufsverhalten der Deutschen nachhaltig verändert und lässt sie häufiger Onlineshops aufsuchen.

Dass das Geschäft boomt, haben nicht zuletzt die Sales-Wochen im Q4 von 2020 gezeigt. In der Cyber Week 2020 gingen Transaktionen im Wert von rund 3,7 Milliarden Euro über den „Kaufen“-Button – ein Rekord. Zumindest bis jetzt. Denn du ahnst es schon: Für dieses Jahr werden noch höhere Umsätze erwartet. Gute Aussichten für alle, die E-Commerce leben und lieben!

Strategien im E-Commerce wandeln sich

Damit du bei Cyber Week, Black Friday & Co die Aufmerksamkeit der Kundschaft hast und ganz vorne mit dabei bist, solltest du deine Marketing-Strategie und deinen Shop auf den neuesten Stand bringen. Die E-Commerce-Landschaft verändert sich rasant und zur wichtigsten Shoppingzeit des Jahres macht sich das besonders bemerkbar. Die Grundlagen sind bekannt: Ohne eine ausgereifte Multichannel-Strategie, die der Kundschaft Bestellungen über viele Marktplätze und Plattformen ermöglicht, tun sich viele Shops schwer. Und wer sich bislang nicht um die Automatisierung seines Marketings für Retail und E-Commerce gekümmert hat, sollte schnell aufschließen und so neue Chancen nutzen. Hier findest du die wichtigsten Trends und Tipps für den Erfolg im vierten Quartal.

Was 2021 wichtig ist

Mobile Shopping
Kaufentscheidungen werden immer häufiger auf kleinem Bildschirm, spontan und unterwegs getroffen. 2020 lag das Onlinegeschäft auf mobilen Geräten mit 53 Prozent erstmals um sechs Prozent höher als auf Desktop-Geräten. Sorg dafür, dass dein Auftritt Mobile-First-tauglich ist und Einkaufende auf Mobilgeräten ein gelungenes Shopping-Erlebnis haben.

Die wichtigsten Trends für deine Q4-Strategie. (Grafik: Channable).

Click & Collect
Produkte online zu bestellen und vor Ort im Laden abzuholen, wurde in Deutschland selbst während des Lockdowns nur schlecht angenommen. Doch Expert:innen sehen eine Trendwende: Vor allem für Warengruppen, die schnell zur Verfügung stehen sollen, ist Click & Collect im Kommen. Für Händler:innen ist die Option kostengünstig und für die Kundschaft flexibel – und das spricht sich langsam herum.

Mehrtägige und frühe Aktionen
Wer Rabattaktionen streckt, sichert sich logistische Vorteile und nimmt Spätentschlossene mit. Es lohnt sich, Angebote auf mehrere Tage und Wochen zu verteilen, statt alles auf einen Termin zu setzen. Und wer damit früh anfängt, kann der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Behalte das sechs bis acht Wochen dauernde Zeitfenster von Anfang November bis zum Jahresende im Blick.

Behalte die Übersicht im Feed-Management

Alle relevanten Feeds für verschiedene Marketingkanäle einzeln bewerten und manuell bespielen? Du kannst deine Zeit besser nutzen! Ein Feed-Management-Tool erstellt Feeds für mehr als 2.500 Exportkanäle wie Preisvergleichsseiten, Marktplätze und Affiliate-Netzwerke. Smarte Regeln und Qualitätschecks bereiten den Produktfeed optimal für die einzelnen Plattformen mit ihren unterschiedlichen Anforderungen auf. Aktualisierungen, die im Produktfeed vorgenommen werden, überträgt das Tool zu festgelegten Update-Fenstern automatisch zu den Exportkanälen.

Automatisiere dein SEA

Minimiere deinen Werbeaufwand so gut es geht. Ein leistungsfähiges SEA-Tool generiert auf Basis der Items deines Feeds zahllose automatisierte Kampagnen, Anzeigen und Keywords für Google Ads und Microsoft Advertising. Dank einer einfachen Einrichtung und automatischen Aktualisierung nach Änderungen im Feed, gehören zeitaufwendige manuelle Anpassungen der Vergangenheit an. Passende Longtail-Keywords erzeugt das Tool einfach aus deinen Produktinformationen.

Guide für Sales-Erfolge im E-Commerce

Mehr Challenges, Trends und Tipps: Im Q4-Guide für Sales-Erfolge. (Bild: Channable)

Hol dir den End-of-Year-Guide

Mehr über die Herausforderungen und Trends für das vierte Quartal erfährst du im „End-of-Year Guide für Sales-Erfolge im E-Commerce“ von Channable. Die Multichannel-Expertinnen und Experten haben Tipps für Online-Sales aller Branchen gesammelt und gehen speziell auf die Entwicklungen im Bereich Fashion und Elektronik ein. Hol dir den vollständigen und kostenlosen „End-of-Year Guide für Sales-Erfolge im E-Commerce“ und sei auf Q4 optimal vorbereitet.

Jetzt Guide herunterladen

Passend dazu

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder