Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Wie selbstfahrende Autos auch auf abgelegenen Landstraßen fahren können

(Foto: MIT)

Das MIT hat ein System entwickelt, mit dem selbstfahrende Autos bald auch abgelegene Landstraßen meistern können sollen. Spezielle 3D-Karten würden damit nicht mehr notwendig sein.

Bisher konzentrieren sich die Tests von selbstfahrenden Autos auf Großstädte und deren Vororte – dort gibt es gut sichtbare Fahrbahnmarkierungen und präzise vermessene 3D-Karten. Damit autonome Fahrzeuge künftig auch in ländlichen Gegenden problemlos navigieren können, hat das Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) am MIT das System Maplite entwickelt, wie The Verge berichtet.

Die selbstfahrenden Autos sollen sich auf abgelegenen Landstraßen mithilfe von GPS-Daten orientieren können. Zudem soll eine Reihe von eingebauten Sensoren die Straßenbedingungen erkennen können. Dass es sich etwa um eine Straße handelt, soll das selbstfahrende Autos daran erkennen, dass diese flacher und glatter ist als die Landschaft rundherum. Allerdings bereiten Steigungen, Gefälle sowie kurvige Bergstraßen den Autos noch Probleme.

Selbstfahrende Autos: MIT will Fahrten in ländlichen Gegenden sicher machen

Während der Tests auf verschiedenen unbefestigten Landstraßen im US-Bundesstaat Massachusetts sollen die selbstfahrenden Autos die Straße jeweils 30 Meter im Voraus sicher erkannt haben. Die Autos nutzen Karten wie Google Maps, um zu wissen, wo sie sind. Außerdem sei ihnen beigebracht worden, wie sie reagieren müssen, wenn Fußgänger die Straße überqueren oder ihnen andere Autos entgegenkommen, erklärte CSAIL-Direktorin Daniela Rus.

Für eine erfolgreiche Fahrt benötigt das System ein Ziel, das es zu erreichen gilt. Zudem müssen während der Fahrt stetig neue Ziele in der Nähe gesteckt werden, die von den Lidar-Sensoren erkannt werden. Nur so können sich die Fahrzeuge offenbar auch ohne vorab hergestellte 3D-Karten orientieren. Noch nicht ganz klar ist, ob sich selbstfahrende Autos in ländlichen Gegenden durchsetzen können. Derzeit geht es bei autonom fahrenden Autos nicht zuletzt um Robotertaxis in Großstädten.

Mehr zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen