News

Seltene Einblicke in Facebooks Datenreich [Bildergalerie]

In Prineville, Oregon, steht ein gigantisches Rechenzentrum von Facebook. GigaOM nahm an einer zweistündigen Tour teil, die die Beteiligten bis in den Serverraum führte, und brachte viele interessante Bilder mit.

Facebook investiert derzeit verstärkt in Rechenzentren weltweit. Mittlerweile verfügt das US-Unternehmen über 180.000 Server – im Sommer 2010 waren es noch 60.000. GigaOm war in einem der Rechenzentren zu Gast, alle Bilder des Besuchs findet ihr in untenstehender Bildergalerie.

Facebooks Rechenzentrum kostete 210 Millionen US-Dollar

Das erste Rechenzentrum in Prineville, „Building No. 1“, wurde im April 2011 eröffnet. Es kostete 210 Millionen US-Dollar. Seit Oktober 2011 baut Facebook an „Building No. 2“, das auf ein leicht verändertes Kühlungssystem setzt. Möglicherweise entsteht auf dem Prineville Campus anschließend noch ein drittes Rechenzentrum. Wie Data Center Knowledge errechnet, würden alle drei Gebäude zusammengenommen etwa 78 Megawatt verbrauchen. Das ist mehr als die größte Fotovoltaikanlage der Welt produzieren kann.

Dieses Video gibt einen Einblick in den Serverraum. Für die Geräuschkulisse ist die Kühlung des Rechenzentrums verantwortlich.

<script>

Das erste von Facebook erbaute Rechenzentrum ist eines der energieeffizientesten weltweit, schreibt GigaOm. Der CO2-Ausstoß liegt bei 28.000 Tonnen. Die Entscheidung für den Standort Prineville wurde von Greenpeace kritisiert, da der dort ansässige Energieanbieter Pacific Power bei der Energiegewinnung zu 59 Prozent auf Kohle setzt. Facebook hat sich jedoch kürzlich verpflichtet, vermehrt erneuerbare Energien zu verwenden. Daher wurde in Prineville auch eine Solaranlage zur Energiegewinnung installiert, die einen Teil der benötigten Energie liefern soll. Der von Facebook weltweit bezogene Energiemix besteht derzeit aus 23 Prozent erneuerbaren Energien. Wie ZDNet berichtet, soll dieser Wert bis 2015 auf 25 Prozent gesteigert werden.

1 von 21

Weitere Informationen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare
anon
anon

wow, super einblick in den serverraum. man konnte sehr viel sehen. ich habe viel gelernt.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung