Fundstück

Google-Mitarbeiter entzaubert gern genutzten SEO-Trick

SEO (Foto: eamesBot/Shutterstock)

Vielfach haben sich Betreiber von Webprojekten die Mühe gemacht, die Aufrufe der Bildanhang-Seiten in WordPress auf die Bild-URL weiterzuleiten. Ein wichtiger Google-Mitarbeiter ist der Meinung, dass man sich die Mühe mit dieser SEO-Maßnahme sparen kann, da sie keine Vorteile bringt.

Worum geht es genau? Beim Hochladen von Bildern generiert WordPress auch eine Landing-Page, auf der je nach Funktionsumfang des Themes nur das Bild oder Bild und Bildbeschreibung stehen.

Um mögliche Probleme rund um die Thin-Content-Thematik zu verhindern, haben sich viele Suchmaschinenoptimierer und Betreiber von Websites in der Vergangenheit die Mühe gemacht und unter anderem alle Aufrufe von der Anhang-Seite auf die Adresse der Einzelbilder geleitet.

Auf die Frage von SEO-Südwest, die auf Twitter gestellt wurde, antwortete Johannes Müller – Webmaster Trends Analyst bei Google – in den folgenden beiden Tweets:

Zum einen sieht er keine wirklichen Probleme mit den Bildanhang-Seiten in Bezug auf Thin Content und zum anderen sieht er aber auch keine Vorteile, wenn man die Weiterleitungen einbaut.

Somit kannst du deine Kraft und Zeit sparen und dich SEO-Maßnahmen widmen, die größere Benefits bringen. Falls dein Theme auf der Anhang-Seite auch die Bildbeschreibung einblendet, ist es sinnvoller, wenn du aussagekräftige Texte einpflegst. Die andere Möglichkeit ist, dass du dein Theme erweiterst und der Bild-Anhang-Seite zusätzliche Inhalte spendierst.

Mit beiden Maßnahmen erreichst du einen Mehrwert auf der Anhang-Seite. Und genau das ist, was sowohl Google als auch die Besucher wollen.

Mehr zum Thema SEO:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

7 Kommentare
Simon Lüthje

Ich mache das bei mir, weil ich die Anhangseiten einfach blöd finde und es in meinen Augen für die Besucher sehr viel angenehmer ist, wenn sich die Bilder in einer Lightbox öffnen. Ich vermute, andere Webmaster denken da ähnlich.

Antworten
Vladimir Simovic

Hallo Simone,

vielen Dank für dein Kommentar. Ja, viele Menschen empfinden die Lightbox-Lösung angenehm. Wenn es für dich und deine Besucher gut ist, dann hast du eine geeignete Lösung gefunden.

Antworten
Nico

Genau aus diesem Grund mache ich es auch. Die Anhangseiten sehen immer doof aus und werden auch bei Pro Themes meistens nicht wirklich berücksichtigt.

Antworten
Martin_KonVis

Naja das ist ja auch kein SEO Grund um besser zu ranken warum man das machen sollte/muss.

Es ist schlicht was man mit dem Traffic macht der dort landet. Hatte es selbst schon sehr oft bei Kunden, dass dort wertvoller Traffic schlicht verpufft. Weil wenn jemand ein hochwertiges einmaliges Foto hat… und das rankt aufgrund Dateinamen + Bildbeschreibung + Alt Tag eben super… Dann landen dort auch Leute drauf.

Nur jeder der auf so eine Seite landet ist verloren bzw. kann man auch direkt in Müll werfen… Sowas als eine Landingpage geht schlicht überhaupt nicht… Wer dort landet denkt sich was soll der Mist und ist wieder weg. Der Traffic gehört logischerweise da erst überhaupt nicht hin. Wenn der dort nicht landen kann (aufgrund der Weiterleitung), wird der zwangsweise auf der Seite landen wo das Bild eingebunden ist und alles ist super…

Daher auf keinen Fall das nicht verwenden ;-) bzw. andere Agenturen und SEO Berater natürlich gerne :D Und auch gerne solche „Falschmeldungen“ streuen :D dann bleibt mehr arbeit für einen selbst hoho :D

Antworten
Martin_KonVis

als Ergänzung bzw. ausführliche Info zum Thema „nicht landen kann“…

google lässt niemals Leute direkt auf Bildern landen. Da landet man nur über die google Bildersuche.

Daher denkt sich google, dass wenn eine Seite eigentlich Mist ist (die Anhang Seite), aber eben ein Bild drauf ist… Dann wird diese Anhangseite in die Search Results geschmuggelt. Und das ist riesiger Käse. Eben weil die Anhangsseite teils für Themen rankt, die eigentlich das Unterthema einer echten Landingpage bzw. Inhaltsseite sind…

Wenn es die Anhangsseite aber garnicht gibt (eben weil es die Weiterleitung zum Bild gibt). Dann kann google schlicht auf der Anhangsseite niemanden landen lassen (außer bei bildersuche) und so kommt google erst überhaupt nicht auf die „dumme Idee“ jemanden auf der Anhangsseite statt der dazugehörigen Inhaltsseite landen zu lassen (wo ja auch das Bild ist)

Antworten
dennis
dennis

Ist aber auch eine völlig bescheuerte Funktion von WordPress. Niemand braucht das.

Jan

Es macht auch keinen Sinn, Attachment Pages auf die Bild-URL zu leiten. Besser sollte man die Attachment Pages auf den zugehörigen Beitrag bzw. Seite weiterleiten.
Dafür gibt es auch WordPress Plugins, z.B. „Attachment Pages Redirect“ oder „All in One SEO Pack“.
Alternativ kann man die Attachment Pages auch ganz abschalten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.