Marketing

SEO: Die größten Google-Updates in 2013 [Infografik]

SEO: Die wichtigsten Google-Updates in 2013. (Bild: e2msolutions.com)

Das Jahr 2013 ist zu Ende. Mit einer Infografik fasst das US-Unternehmen e2m Solutions die größten Google-Updates des letzten Jahres zusammen.

Das erste große und offizielle Google-Update wurde am 22. Januar 2013 ausgerollt: Panda #24. Rund 1,2 Prozent der englischsprachigen Suchanfragen waren dabei betroffen. Durch die Neuerung sollen vor allem Seiten mit gutem Content belohnt werden.

Nach knapp zwei Monaten, etwa am 14. März, wurde das Panda-Update Nummer 25 veröffentlicht. Im Rahmen der Konferent SMX West hatte Matt Cutts bestätigt, dass es sich bei diesem Update um das letze der Panda-Reihe handelt. In einem eigenen Artikel haben wir uns damals mit den Funktionsweisen und Eigenschaften von Panda und dessen Nachfolgern auseinandergesetzt.

Am 20. August 2013 wurde mit der Implementierung von semantischen Suche.

Nach vier Monaten Laufzeit bekam auch Penguin ein neues Update spendiert. Nur wenige Tage nach der Implementierung des neuen Google-Algorithmus Hummingbird wurde Penguin 2.1 am 4. Oktober ausgerollt. Welche großen Google-Updates im vergangenen Jahr noch eine wichtige Rolle gespielt haben, könnt ihr der folgenden Infografik entnehmen.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die komplette Infografik.

SEO: Die wichtigsten Google-Updates in 2013. (Bild: <a href="http://www.e2msolutions.com/blog/google-search-algorithm-changes-in-2013-infographic/">e2msolutions.com</a>)

SEO: Die wichtigsten Google-Updates in 2013. (Bild: e2msolutions.com)

via searchengineland.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung