Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Shopware-Community-Day 2017: Roadmap verspricht neuen Core für die Zukunft

Mit einer Spende von 10.000€ an die „Aktion Deutschland Hilft“ unterstützt Shopware den Bau einer Schule in Uganda. (Foto: Shopware)

Neben der Shopware Version 5,3, einem B2B-Framework und ersten Andeutungen über eine mögliche Business-Intelligence aus der Cloud, kündigte der Hersteller für die Zukunft einen komplett neuen Core an.

Hello Human, das Motto des Shopware Community-Day, stellte den Menschen in den Vordergrund. Das Motto sollte Bewusstsein dafür schaffen, dass zwischen einer „Flut von Zahlen, Daten und Fakten“ der Mensch mit seinen Bedürfnissen nicht untergehen darf. Brachte das zuerst noch erwartungsgemäß das Thema Individualisierung auf den Tisch, so überraschte der Shopsystem-Hersteller die Community später mit einem buddhistischen Mönch, der leise Töne anschlug und Meditationstechniken präsentierte. Nach einer mitreissenden Trommelshow der Künstlergruppe Drum Cafe folgte das nüchterne, aber spannende Highlight dieses Jahr. Es gibt ab sofort bei Shopware eine öffentliche Roadmap zur zukünftigen Weiterentwicklungen des Shopsystems: Ein neuer Core ist in Sicht!

Shopware: Die wichtigsten Neuerungen

Neben einem Programm, das in ungewohnt leisen Tönen den buddhistischen Mönch Gelong Thubten über Achtsamkeit, Autor Frank Puscher über das limbische System im Gehirn und den „König der Taschendiebe“ aus dem Cirque de Soleil, Christian Lindeman über Selbstbewusstsein und das Auftreten auf den „Bühnen des Lebens“ sprechen ließ, gab es viele große und kleine Neuerungen für die Shopware-Community.

Gelong Thubten aus dem Kloster Kagye Samye Ling führte die Shopware-Community an Meditiationstechniken heran. (Foto: Shopware)

Shopware Version 5.3 RC

Die nächste Version des Shopsystems, Shopware 5.3, steht kurz vor der Veröffentlichung. Unter anderem wurden die Einkaufswelten überarbeitet, Funktionen zur Ausspielung individueller Newsletter und Produktkategorien hinzugefügt und einige Optimierungen der Benutzerfreundlichkeit vorgenommen. Auch das integrierte ERP-System bekommt neue Features spendiert.

Sieben Vorlagen für Einkaufswelten stellt Shopware jetzt gratis für Händler zur Verfügung. (Screenshot: Shopware)

B2B Framework: Flexible Anwendungsentwicklung für B2B-Shops

Eine weitere, große Neuerung ist die neue B2B-Suite. Shopware hat ein ergänzendes Framework für die Enterprise-Edition des Open-Source-Shopsystems vorgestellt, dass individuelle B2B-Anwendungsentwicklung ermöglicht – ohne die Updatefähigkeit des Shopsystems zu beeinträchtigen.

Die System-Architektur des B2B-Frameworks. (Screenshot: Shopware)

Roadmap für die Zukunft: Machine Learning und ein völlig neuer Core

Die wohl größte Ankündigung dürfte die Aussicht auf einen neuen Core sein. Eine zwar noch sehr langfristige, aber auch zukunftssichere Ankündigung von Stefan Hamann während der Keynote stellte in Aussicht, dass Shopware für die Zukunft einen komplett neuen Core plant. Auch wenn der Zeitrahmen noch ungewiss ist, taucht in der neuen Roadmap, die ab sofort auf der Shopware-Website zu finden ist, schon die Planung dazu auf: Dort ist schon der Hinweis zu Weiterentiwcklung zu „Symfony 3/4 Fullstack“ zu finden.

Das Backend, das ebenfalls komplett neu geplant wird, soll in Zukunft noch um eine intelligente Vorschlagsfunktion ergänzt werden, die aus Machine-Learning-Funktionen gefüttert werden soll. Eine Art Chat-Bot liefert Onlinehändlern Optimierungsvorschläge aus der Cloud, die auch im Dialog gesteuert werden können. So könnten Händler auf Basis erfolgreicher Maßnahmen anderer Shopware-Shops Vorschläge erhalten, die ihre Konversionsrate steigern könnten.

Ein erstes Anzeichen dafür, dass Shopware an einer übergreifenden, maschinenlernfähigen Business-Intelligence in der Cloud arbeitet.

3D-Editor für Produktpräsentationen

Ein weiteres Highlight, das in Zukunft interessant werden könnte, wenn immer mehr Hersteller ihren Händlern 3D-Bildmaterial ihrer Produkte anbieten: Auf Github steht im Shopware-Repository ein 3D-Editor-Modul zur Verfügung, dass 3D-Scans oder 3D-Bildmaterial bearbeiten und auch in 3D-Szenerien integrieren kann. Beispielsweise, um einem Kunden einen Rundgang durch die neu eingerichtete Wohnung zu ermöglichen – oder die neuen Kleidungsstücke an einem persönlichen Avatar zu begutachten.

Die Shopware-Keynote: Livemitschnitt

Für alle, die das E-Commerce-Event verpasst haben und gerne dabei gewesen wären, hat t3n-Redakteur Jochen G. Fuchs einen Facebook-Live-Mitschnitt von der Keynote angefertigt. Tipp: Ein Klick auf HD-Button hebt die Qualität des Live-Mitschnitts beim Betrachten noch ein wenig.

Die komplette Keynote zum Shopware-Community-Day. 45min. Vorstellung Roadmap und V5.3 #scd17

Posted by E-Fuchs on Friday, June 9, 2017

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst