News

„Sidecar“ – Apple will das iPad offiziell zum Zweitmonitor für den Mac machen

Apples 2019er iMac. (Bild: Apple)

Apple soll mit dem für Herbst erwarteten macOS 10.15 eine intern als „Sidecar“ bezeichnete Funktion launchen, mit der sich ein iPad in ein zweites Mac-Display verwandeln lässt.

Derzeit müssen Mac-Nutzer, die ihr iPad als externen Monitor verwenden wollen, auf Lösungen von Drittanbietern wie Luna Display oder Duet Display zurückgreifen. Wenn im Herbst wie erwartet die nächste macOS-Version 10.15 an den Start gebracht wird, soll Apple eine native Funktion dafür anbieten, wie 9to5Mac unter Berufung auf Insider schreibt. Demnach wird das Feature intern als „Sidecar“ bezeichnet.

Codename Sidecar: Mac-Fenster aufs iPad schicken

Mac-Nutzer sollen dann unter anderem Fenster jeder beliebigen App an ein externes Display schicken können. Dabei könne es sich um ein herkömmliches mit dem Mac verbundenes Zweit-Display handeln, oder eben ein – drahtlos verbundenes – iPad. Auf dem Tablet sollen dann die Touch-Funktionen verwendet werden können, um etwa Eingaben mit Finger, Stylus oder Apple Pencil vornehmen zu können. iPads, die den Apple Pencil unterstützen, können dann auch als Wacom-ähnliches Grafik-Tablet eingesetzt werden.

Ebenfalls möglich soll es mit der neuen Funktion in macOS 10.15 sein, einzelne Fenster auf dem Mac in einer bestimmten Größe direkt auf einer Bildschirmseite anzuordnen, wie Heise Online berichtet. Das Ganze dürfte dann so ähnlich funktionieren wie die Snap-Funktion von Windows. Bisher mussten Mac-Nutzer für ein umfangreicheres Fenstermanagement Tools von Drittanbietern nutzen.

Die neue Funktion soll sich künftig über den grünen Maximierungsbutton erreichen, der sich links oben bei den Fenstern befindet. Bisher lässt sich darüber das Fenster maximieren. Künftig sollen darüber hinaus die oben genannten weitere Features, Fenstermanagement und das Verschieben auf externe Displays oder iPads, erreichbar sein. Ein entsprechendes Menü öffnet sich offenbar, wenn der Nutzer mit der Maus über den Button fährt.

macOS 10.15 auf WWDC 2019 präsentiert

Die Vorstellung des nächsten größeren macOS-Updates wird für Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2019 Anfang Juni erwartet. macOS 10.15 dürfte dann im Herbst offiziell zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.