News

So sieht das neue Kreativ-Zentrum von Youtube in Berlin aus

(Foto: Mielek / Google LLC)

Youtube hat am Dienstag in Berlin ein neues Kreativ-Zentrum für Künstler und Youtuber eröffnet.

Auf mehr als 1.500 Quadratmetern stehen mit dem Youtube Space drei professionell ausgestattete Videostudios sowie Räume für Schnitt und Tonaufnahmen an der Berliner Museumsinsel zur Verfügung. Auch Ruheräume und einen Coworking-Space gibt es in den neuen Räumen in unmittelbarer Nachbarschaft der Hauptstadt-Niederlassung von Google.

(Foto: Mielek / Google LLC)

1 von 8

Youtube Spaces seien als Orte gedacht, wo das Handwerk für das Storytelling zu Hause sei, sagte Youtube-Europa-Chefin Cécile Frot-Coutaz. Modernste Technik soll etwa Bands und Musikern die notwendigen Voraussetzungen für ihre musikalischen Projekte bieten. Doch auch Klassik hat einen festen Platz auf dem Videoportal. Die Staatsoper Unter den Linden kündigte eine Partnerschaft mit Youtube an. „Wir wollen vor allem jüngeren Generationen auf Youtube zeigen, wie spannend die Oper ist“, sagte Staatsoper-Intendant Matthias Schulz. Über diesen Kanal wolle das Opernhaus einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.

Youtube Spaces unterhält die Google-Tochter auch in Los Angeles, New York, Rio de Janeiro, London, Paris und Tokio. Bislang gab es im Berliner Stadtteil Tempelhof einen Youtube Space, das neue Gebäude biete allerdings deutlich mehr Platz und sei mit modernster Technik ausgestattet, sagte Stephanie Renner, Leiterin der neuen Location. Für die Nutzung der Räume oder die Teilnahme an Workshops gelte das Motto „first come, first serve“, sagte Renner. Voraussetzung sei nur, dass die Kreativen mindestens 10.000 Abonnenten auf ihrem Kanal zählen. In Deutschland gebe es mehr als 200 Youtube-Kanäle mit jeweils mehr als einer Million Abonnenten, mehr als 2.800 Kanäle verzeichnen über 100 000. dpa

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung