News

Apple verfolgt neue KI-Strategie

Wer wird Siris neuer Boss? (Foto: Shutterstock)

Siri soll einen neuen Boss bekommen. Der ehemalige Siri-Chef Bill Stasior wird innerhalb von Apple versetzt, und das Unternehmen verfolgt eine neue KI-Strategie.

Bereits 2010 fand die Siri-Übernahme durch Apple statt, was dazu führte, dass auch die Siri-Mitbegründer Dag Kittlaus und Adam Cheyer vorübergehend zu dem iPhone-Hersteller wechselten. Nachdem diese dann 2012 das Unternehmen verließen, kam der ehemalige Suchspezialist von Amazon, Bill Stasior, als Siri-Chef ins Team. Allerdings wurde Stasior nun laut dem IT-Fachdienst The Information als Teil der Umstrukturierung durch John Giannandrea innerhalb des Unternehmens versetzt.

Apples Siri- und KI-Teams seit Sommer 2018 zusammengefasst

Giannandrea, der ursprünglich Suchmaschinen- und KI-Chef bei Google war, arbeitete seit April 2018 als Chief of Machine Learning and AI Strategy bei Apple und wurde im Dezember 2018 zum Senior Vice President Machine Learning and AI Strategy befördert. Er will Siri nun grundlegend reformieren und wird Apple mit seinen Umstrukturierungsplänen auf jeden Fall sehr vorantreiben.

Sein Ziel ist es, das Sprachassistenzsystem mithilfe von langfristiger Forschung zu verbessern und weniger auf kurzfristige Updates zu setzen. Siri feiert 2019 bereits den achten Geburtstag im iPhone, ist aber immer noch nicht völlig ausgereift und sorgt oftmals für Frustration unter den Nutzern. Obwohl er in den letzten zwölf bis 18 Monaten erheblich verbessert wurde, kann der Sprachassistent trotzdem nicht mit der Konkurrenz in Form von Alexa und Google Assistant mithalten – die haben ihn schon längst abgehängt. Besonders mit Verständnisproblemen hat Apples Sprachassistenzsystem zu kämpfen. Auch mit verketteten Befehlen kommt Siri nicht immer klar. Dessen ist sich natürlich auch Apple bewusst, es ist aber noch unklar, inwiefern sich die Team-Zusammenlegung und die neue Leitung auf die Endnutzer auswirken wird. Siris Fähigkeiten sollen in der Folge in Zukunft dementsprechend auch weniger durch kurzfristige Updates verbessert werden. Deswegen ist es eher unwahrscheinlich, dass bereits iOS 13 maßgebliche Siri-Verbesserungen mit sich bringen wird. Darauf müssen die Nutzer wahrscheinlich noch bis zum kommenden Jahr warten.

Wer wird der neue Siri-Chef?

Giannandrea hat Großes vor, allerdings ist noch unklar, wer Bill Stasior als Siri-Chef ersetzen wird und somit die Unterabteilung Apples großer KI-Sparte leiten wird. Das Unternehmen sucht derzeit angeblich nach einem neuen Boss für Siri.

Mehr zum Thema KI:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.