Gadgets & Lifestyle

Siri: Spiel nicht mit ihren Gefühlen [Video]

Siri ist vermutlich die Innvovation des Jahres im Massenmarkt. Auch wenn die Technik dahinter nicht neu und die Beschränkung auf ein einzelnes Gerät im Grunde nicht nachvollziehbar ist, zieht Siri das weltweite Interesse auf sich. Die Crew von LaughPong dachte Siris Ansatz weiter und zeigt, was passieren kann, wenn zur künstlichen Intelligenz ebensolche Emotionen hinzukommen.

Siri, willst Du mich heiraten?

Die drei feuchtfröhlichen Spaßvögel im folgenden Video arbeiten sich durch ein paar lustige Fragen an Siri, als sich die digitale Sprachassistentin ganz featurekonform an eine frühere Konversation erinnert und diese völlig neu bewertet:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

10 Kommentare
Bastian
Bastian

Ein Hype, nur weil es von Apple ist…

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung