Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Googles Slack-Alternative Hangouts Chat ist jetzt verfügbar

Hangouts Chat. (Bild: Google)

Google macht seine Slack-Alternative Hangouts Chat jetzt für alle Nutzer verfügbar. Dabei setzt Google auf KI: Der @Meet-Bot etwa soll beim Verabreden von Meetings helfen.

Schon vor knapp einem Jahr hatte Google seine bekannten Hangouts einer Generalüberholung unterzogen. Herausgekommen sind die Apps Hangouts Meet und Hangouts Chat. Während die Videokonferenzlösung Meet schon kurze Zeit später öffentlich verfügbar war, war die Slack-Alternative Chat bisher nur per Einladung zu erreichen. Jetzt ist Hangouts Chat für alle Nutzer verfügbar und steigt zu einem der Kernangebote von Googles G Suite auf, wie Techcrunch berichtet.

Hangouts Chat lässt sich mit nützlichen Drittanbieter-Tools verbinden. (Bild: Google)

Google setzt bei Hangouts Chat insbesondere auf künstliche Intelligenz. So soll der Bot @Meet beim Verabreden von Meetings helfen. Der @Drive-Bot wiederum hält Nutzer auf dem Laufenden, wenn Kollegen Dokumente mit ihnen teilen oder Zugriff auf ein Dokument wollen. Darüber hinaus können Entwickler eigene Bots entwickeln und ihre eigenen Services integrieren. Schon jetzt arbeitet Google bei Hangouts Chat mit Bots von Diensten wie Uberconference, Salesforce oder Trello zusammen.

Slack-Alternative Hangouts Chat: Bis zu 8.000 Teilnehmer pro Raum

Chat unterstützt derzeit 28 Sprachen und eignet sich für den Einsatz in großen Unternehmen. In jedem Raum können sich bis zu 8.000 Teilnehmer tummeln. Nutzer können Hangouts Meet direkt aus Chat starten oder Dateien zu Drive hochladen. Der Team-Messenger ist wie die Konkurrenz als App für iOS und Android sowie als Webversion verfügbar. Die Nutzung ist auf G-Suite-Kunden beschränkt. Die brauchen aber immerhin nicht zusätzlich für die Chat-Nutzung zahlen.

Collaboration: 20 Tools für mehr Produktivität im Team
Neben Nobrainern wie Mail oder Messaging mit Skype und ähnlichen Apps gehören auch Social Intranets wie Yammer in die Kategorie der kollaborativen Kommunikation. (Bild: Microsoft)

1 von 20

Inwieweit Hangouts Chat auf dem schon recht überlaufenen Markt eine Chance hat, bleibt abzuwarten. Neben Platzhirsch Slack stehen Microsoft Teams und Atlassian Stride bereit, um Firmenkunden zur Nutzung zu bewegen. Für Google könnte die G-Suite-Integration einen Vorteil darstellen, ebenso die Konzentration auf seine KI-Stärken.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst