Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mehr Überblick: Slack bekommt Threads

(Screenshot: Slack)

Am Mittwoch hat Slack den Start eines lang erwarteten Features bekanntgegeben. Konversationen in einzelnen Channels können jetzt in Threads organisiert werden.

Slack schafft mehr Überblick und Zusammenhänge

In einem Blogpost beschreibt das Unternehmen das neue Feature näher. Unterhaltungen innerhalb des Dienstes sollen damit besser organisiert werden und man soll ihnen leichter folgen können. Damit will man User besonders dann unterstützen, wenn innerhalb eines Channels eine Unterhaltung startet, die nicht alle interessiert.

Fährt man jetzt über eine Nachricht in einem Channel bekommt man die Option angezeigt einen Thread zu starten. Danach öffnet sich die rechte Sidebar und der neue Thread wird dargestellt. Nachrichten, hinter denen sich solche Threads verstecken, werden im Channel mit den Profilbildern der teilnehmenden Personen angezeigt, außerdem sieht man auf einen Blick wie viele Antworten im Thread bereits gepostet wurden.

Alle Threads werden links oben in Slack angezeigt. (Screenshot: Slack)

Weniger Slack-Benachrichtigungen über Diskussionen, die einen nicht interessieren

Antworten in einem Thread sagen nicht automatisch, dass ein Channel ungelesene Nachrichten hat. Eine Übersicht zeigt aber alle Threads, an denen man gerade teilnimmt, an, um keine Nachrichten in diesen zu verpassen. Wichtige Nachrichten können aber auch aus dem Thread in den übergeordneten Channel gepostet werden.

Slack führt in dem Blogpost drei Beispiele an, wie man Threads verwenden kann. Wenn ein Presseartikel geteilt wird, können Nutzer direkt in einem Thread über diesen sprechen. Zu gemeldeten Bugs, besonders wenn es unterschiedliche sind, kann in den dazugehörigen Threads diskutiert werden. Sales-Mitarbeiter können einen Produkt-Launch in einem eigenen Thread besprechen.

Im Moment wird das Feature noch ausgerollt, also noch nicht alle Nutzer können es jetzt testen.

In diesem Kontext auch interessant: Gemeinsam gegen Microsoft und Facebook: Slack kooperiert enger mit Google

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst