Gadgets & Lifestyle

Smart Mirror: Eleganter Spiegel zeigt aktuelle Nachrichten, das Wetter und mehr [Update]

Smart Mirror mit Android (Bild: Max Braun)

Mit diesem Spiegel seid ihr bei der Morgenwäsche gleich up to date – sowohl was das Weltgeschehen angeht, als auch das Wetter. Der smarte Spiegel, oder „Smart Mirror“, von Google-Entwickler Max Braun läuft auf Android und einem günstigen Amazon Fire Stick.

Update vom 21. März 2016: Max Brauns Eigenentwicklung eines Smart Mirrors hat es in Googles Android-Experiments-Sammlung geschafft. Anlässlich dieses Schritts hat der Entwickler den Source-Code des Smart-Mirror-Prototypen auf GitHub für alle frei zugänglich zum Download bereitgestellt.

Bastler, die den Spiegel nachbauen wollen, müssen den GitHub-Code in Android Studio importieren und eine APK daraus erstellen. Außerdem muss man einen Key für die Forecast-API generieren, damit das Wetter-Widget funktioniert. Anschließend steht der Installation der Software auf dem Fire-TV-Stick, der das „Gehirn“ des Smart Mirrors ist, nichts mehr im Wege.

Smart Mirror: Eleganter Spiegel mit Display und Android-Innereien im Eigenbau

Das Internet der Dinge kommt in Fahrt – es gibt „Magic Mirror“ dessen Basis ein Raspberry Pie ist –, allerdings hatte er anderes im Sinn.

Smart Mirror mit Android (Bild: Max Braun)

Brauns Badezimmerschrank mit smart Mirror. (Bild: Max Braun)

Der Spiegel zeigt sowohl das aktuelle Wetter, einen Newsfeed von Associated Press als auch die Uhrzeit und das Datum an. Als Code-Basis setzt Braun auf ein paar einfache Android-APIs. Er probiert aber noch mit der Anzeige weiterer Inhalte wie der aktuellen Verkehrssituation und Erinnerungen herum – der Spiegel könnte aber alles anzeigen, was in Google Now als Karte angezeigt wird. Die Interaktion mit dem Spiegel ist nicht erforderlich, da die Informationen regelmäßig automatisch aktualisiert werden, bei Bedarf ist es aber möglich, die Google-Sprachsuche zu verwenden.

Smart Mirror mit Android (Foto: Max Braun)

1 von 6

Brauns smarter Spiegel basiert auf einem „Spionspiegel“, einem 15,6-Zoll-Full-HD-Display, Amazon Fire TV Stick.

smart-mirror-android-maxbraun-hinten

Kabelgewirr, Fire TV Stick und Controller: So sieht der Smart Mirror mit Android von hinten aus. (Foto: Max Braun)

Das Smart-Mirror-Projekt ist laut Braun zwar noch nicht abgeschlossen, aber es macht – zumindest auf den Fotos – eine großartigen Eindruck. Wer den Spiegel nachbauen will, muss sich gedulden, denn noch gibt es keine Anleitung dafür, der Bastler spielt aber mit dem Gedanken, ein „Making-of“ mit weiteren Details zu veröffentlichen.

via 9to5google.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

8 Kommentare
Michael

So einen Spiegel habe ich auch mal im Auge gehabt. Ich habe mir mal ein Probestück (10×10 cm) eines halbdurchlässigen Spiegels zuschicken lassen und mal gesehen, wie gut man das Display erkennen kann und wie gut man sich darin noch spiegelt. Nach ein paar Minuten war aber schon klar, dass der Spiegel nicht geeignet ist für einen Badezimmer-Spiegel. Das Display und alles hat man gut erkannt, aber der Spiegel ist im Vergleich zu einem normalen Spiegel einfach viel zu dunkel.

Antworten
grep

Hallo …,

ob Multi-Tasking erstrebenswert ist liegt im Auge des Betrachters; ein Spiegel soll spiegeln … und nicht anderweitig ablenken.
Erhöht bestimmt die Unfallgefahr im Bad !

Interessanter Ansatz aber dennoch eher nicht zu empfehlen, jedenfalls nicht für’s Badezimmer.

Ciao, Sascha.

Antworten
StefanR
StefanR

Michael, kannst Du etwas zu einer Beleuchtung über dem Spiegel sagen ?
Weil zu dunkel, kann man ja ansich mit Licht beheben, oder ?
Oder sagst du, es wäre generell eine bessere Lösung für „Wandboarde“ o.ä. ?
Gruss Stefan

Antworten
PropertyBrander
PropertyBrander

Gibt nun einen Anbieter der das fertig oder als DIY anbietet. Inkl. Opencouce Betriebssystem, was für die meisten die größte Herausforderung sein dürfte: http://glancr.de/smart-mirror-selbst-bauen/

Antworten
Mike
Mike

Naja, wieder einmal UpToDate… diese Spiegel sind nichts besonderes mehr. wie Bereits erwähnt habt ihr Selbst erst vor 1-2 Jahren einen Beitrag über solch einen Spiegel geschrieben. DIY-Seiten haben dieses Thema auch schon mehrfach aufgegriffen. Wieder mal ein Beispiel für erstklassige „News“ von t3n…

Antworten
Michael Schätzle
Michael Schätzle

am besten die app hier für ein iPad nutzen:

https://itunes.apple.com/de/app/smart-mirror-tool/id1141651759?mt=8

Antworten
Nfreak
Nfreak

„Smart Mirror Tool“ von Michael Schaetzle
https://appsto.re/de/VKddeb.i
ipad app

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung