Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Dieser smarte Schreibtisch vom Möbeldesigner schont euren Rücken

(Foto: Herman Miller)

Herman Miller, die Designfirma hinter dem Aeron-Stuhl, hat einen smarten Schreibtisch vorgestellt. Wir verraten euch, welche Vorteile er mit sich bringt.

Herman Miller stellt smarten Schreibtisch vor

Den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen ist nachweislich wenig ratsam. Deswegen werden in Büros immer häufiger höhenverstellbare Schreibtische eingesetzt. Das Problem: Viele Menschen neigen dazu, diese Funktion nach einer anfänglichen Euphorie immer seltener zu nutzen. Genau dieses Problem will Herman Miller, ein bekannter Hersteller von Designermöbeln, jetzt mit einem smarten Schreibtisch lösen.

Der smarte Schreibtisch von Herman Miller passt sich an seine Nutzer an. (Foto: Herman Miller)

Über eine App können Mitarbeiter die gewünschte Höhe einstellen aber auch festlegen, wie lange sie pro Tag jeweils im Stehen und im Sitzen arbeiten wollen. Wenn es Zeit für die Positionsänderung ist, erinnert sie der Tisch mittels eines Vibrationsalarms daran. Außerdem kann der Tisch seinen Nutzer auch langsam an ein gewähltes Ziel heranführen. So sollen sich Mitarbeiter, die mit höhenverstellbaren Tischen nicht vertraut sind, über mehrere Wochen daran gewöhnt werden.

Herman Miller: Smarter Schreibtisch funktioniert auch in Büros ohne feste Arbeitsplätze

Praktisch an dem Schreibtisch: Jeder Mitarbeiter kann seine Vorlieben über die App steuern und sich jederzeit an einem Tische anmelden. So funktioniert das Ganze auch in Büros, bei denen die Mitarbeiter keinen festen Arbeitsplatz haben, oder zumindest gelegentlich auch an anderen Tischen arbeiten. Die Live OS getaufte Software verfügt außerdem über ein Dashboard, über das Unternehmen die Nutzung des Tisches auswerten können.

Der smarte Schreibtisch von Herman Miller

1 von 6

Die App-gesteuerten Tische will Herman Miller zunächst nur in geringen Mengen in Nordamerika auf den Markt bringen. Wie viel sie kosten werden, ist derzeit nicht bekannt. Firmen können aber schon jetzt damit rechnen, dass die Cloud-basierte Steuerung der Tische sie monatlich 60 US-Dollar pro Mitarbeiter kosten wird.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst