News

Smartphone-Akku in 17 Minuten voll: Xiaomi stellt 100-Watt-Ladesystem vor

Xiaomi-Smartphone Mi Note 10. (Foto: t3n)

Xiaomi hat ein Schnellladesystem vorgestellt, das große Smartphone-Akkus in nur 17 Minuten vollladen soll. Der „Mi Super Charge Turbo“ könnte schon im Mi Mix 4 zum Einsatz kommen.

Nur wenige Minuten, bis der leere Smartphone-Akku wieder komplett vollgeladen ist? Diesen Traum vieler Handynutzer will Xiaomi bald erfüllen können. Das Ladesystem „Mi Super Charge Turbo“ soll einen eher überdurchschnittlich großen 4.000-Milliamperestunden-Akku innerhalb von 17 Minuten voll aufladen können, wie Gizchina berichtet. Der chinesische Smartphone-Hersteller kündigte das neue Ladesystem am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Weibo an.

In einem Video lässt Xiaomi sein neues 100-Watt-Ladesystem gegen ein 50-Watt-Pendant seines Konkurrenten Oppo antreten. Während der Mi Super Charge Turbo den 4.000 Milliamperestunden großen Akku in den beworbenen 17 Minuten zu 100 Prozent geladen haben soll, steht der Rivale mit einem 3.750-Milliamperestunden-Akku da erst bei 65 Prozent. Laut Gizchina hatte Xiaomi ein ähnliches Demovideo seiner Ladetechnologie schon vor einigen Monaten gezeigt.

Wann und in welchem Smartphone Xiaomi das Schnellladesystem einbauen wird, hat der Konzern noch nicht verraten. Marktbeobachter rechnen damit, dass das wohl noch in diesem Jahr erscheinende Mi Mix 4 schon die neue Technologie an Bord haben könnte. Ein Smartphone, dass mit Maximalleistung geladen wird, müsste freilich über spezielle Akkus verfügen, die diese Leistung aushalten. Netzteile mit 100 Watt kommen normalerweise bei Notebooks zum Einsatz.

Xiaomi Mi Mix 4 wohl mit Top-Chipsatz

Viel ist über das Mi Mix 4 noch nicht bekannt. Dass ein Release bevorsteht, ist daran zu erkennen, dass der große chinesische Online-Händler und Alibaba-Konkurrent JD.com das Gerät schon auf einer speziellen Produktseite listet. Dort sind allerdings weder das Gerät noch Spezifikationen zu sehen, sondern lediglich ein Platzhalterbild, wie curved.de berichtet. Der dort angegebene Preis von 19.999 Yuan (2.570 Euro) dürfte ebenfalls ein Platzhalter sein. In Sachen technischer Details wird vermutet, dass das Mi Mix 4 wie das Mi Note 10 mit einer 108-Megapixel-Kamera ausgestattet sein wird. Außerdem soll es ein 120-Hertz-Display haben und auf einen Snapdragon 855+ oder sogar 865 setzen.

Ebenfalls interessant: Gegen Samsung, Apple und Huawei – Diese drei Smartphone-Hersteller wollen Deutschland erobern

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
Bob Bobbity Bobbington
Bob Bobbity Bobbington

Ich bete dass es nicht größer sein wird als 6,5 Zoll und ein QHD Display hat. Wenn es dann noch die gleiche Kamera wie das Note 10 hat werde ich das hundertprozentig kaufen.

Antworten
Klugscheißer
Klugscheißer

Ihr wisst aber schon, dass „mWh“ für Milliwattstunden steht, und nicht für Megawattstunden?

Antworten
office11

Megawattstunden in 17 Minuten? Xiaomi hat mit diesen Smartphone die Energieprobleme der Menschheit gelöst. Ich schlage vor, das wir jedes Windrad, jede Solaranlage und jedes Elektroauto mit diesem Smartphone als Energiespeicher ausstatten.
Genial diese Chinesen.

Antworten
Jörn Brien

Moin, es heißt natürlich Milliamperestunden :) Ist ausgebessert.

Antworten
hell.mood
hell.mood

Erinnert mich irgendwie an ein laufendes Indigogoprojekt zu einer Graphene-Powerbank mit 10000 maH, die auch so schnell geladen sein soll. Details siehe:
https://www.indiegogo.com/projects/apollo-max-the-power-bank-recharges-in-19-mins/x/19689066#/
Die haben auch schon eine 5000 maH-Powerbank auf dem Markt, die in 18 Minuten voll ist.
Ist dann wohl etwas teurer in der Herstellung als reguläre Lithium-Ionen-Akkus, wäre aber natürlich für ein teures Flaggschiff-Smartphone eine Option.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung