News

iPhone Photography Awards 2019: Zwei Deutsche unter den Gewinnern

Erster Platz in der Kategorie „Sunset“. (Foto: Sreekumar Krishnan)

Fotowettbewerbe für iPhones gibt es viele, der am längsten bestehende ist dabei der iPhone Photography Award. Auch in diesem Jahr waren wieder einige herausragende Aufnahmen dabei.

Die Ippawards, so die Kurzform der iPhone Photography Awards, wurden 2007 ins Leben gerufen und zeichnen seitdem die besten iPhone-Fotos des vergangenen Jahres aus Tausenden Einsendungen aus.

Dieses Jahr wurden Bilder von Fotografen aus mehr als 140 Ländern mit Motiven auf der ganzen Welt eingereicht. Die Gewinner werden von einer Jury in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt und erhalten eine Auszeichnung. Die Fotos werden in 18 verschiedene Kategorien unterteil, in denen es jeweils einen Sieger gibt. Außerdem wird das beste Foto kategorieübergreifend mit dem Grand Prize ausgezeichnet.

Das sind die Gewinner-Bilder:

Grand-Prize-Winner. (Foto: Gabriella Cigliano)

1 von 21

Auch 2 Deutsche unter den Gewinnern

Den Grand Prize des Ippawards gewann in diesem Jahr die Italienerin Gabriella Cigliano mit ihrem Bild „Big Sister“, das sie auf der zu Tansania gehörenden Insel Sansibar mit einem iPhone X aufnahm.

Wie Cigliano beschreibt, ist dieses Bild eher zufällig entstanden, als sie am Strand saß und die beiden Mädchen sie aus einiger Entfernung beobachteten. Der schönste Moment wurde allerdings nicht auf dem Foto festgehalten, gesteht die Fotografin: „Das Beste daran war, ihnen und ihren Müttern die Fotos zu zeigen. Für einige war es das erste Mal, dass sie ihre Gesichter sahen, und ihre Begeisterung war einfach unglaublich – leider war mein iPhone zu diesem Zweck in ihren Händen und ich konnte somit diesen Moment nicht einfangen!“

Auch zwei deutsche Fotografen sind unter den Gewinnern. Clarita Phiri Beiersdoerffer gewann in der Kategorie „Still Life“ mit ihrem mit einem iPhone SE aufgenommenen Bild „In the Wind“. In der Kategorie „Trees“ konnte sich Christian Helwig gegen die Konkurrenz durchsetzen. Sein Foto entstand auf der in der Ostsee gelegenen Insel Rügen und trägt den Namen „Snowshadow“. Besonders erfolgreich war der Portugiese Diogo Lage, der sowohl den ersten Platz beim „Picture of the Year“ als auch in der Kategorie „Animals“ belegte.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung