Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Weltweiter Smartphone-Markt: Xiaomi mit massivem Wachstumsschub auf Platz 4

Xiaomi-Hauptquartier in Peking. (Foto: testing/Shutterstock.com)

Der weltweite Smartphone-Markt ist in Bewegung: Zwar bleibt die Dreierspitze aus Samsung, Apple und Huawei unverändert – auf dem vierten Platz macht sich nun aber Xiaomi breit.

Die Marktforscher von Strategy Analytics, IDC und Counterpoint Research sind sich einig: Xiaomi hat den chinesischen Mitbewerber Oppo im ersten Quartal überholt und belegt den weltweit vierten Platz im Ranking der größten Smartphone-Hersteller mit einem massiven Absatzplus. Im Allgemeinen ist der Absatz auf dem Smartphone-Markt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwischen zwei und drei Prozent gesunken.

Globaler Smartphone-Markt: Samsung weiter die Nummer 1

Auch wenn Apple im vierten Quartal 2017 kurzzeitig die Führungsposition übernahm, ist Samsung nun wieder an der Spitze. Im ersten Quartal 2018 konnten die Südkoreaner 78,2 Millionen Android-Smartphones absetzen, während im ersten Quartal 2017 noch 80,2 Millionen über die Theke gingen. Das entspricht einem leichten Rückgang von zwei Prozent.

Samsungs 2018er Topmodelle: Galaxy S9 und S9 Plus. (Foto: t3n.de)

Samsung konnte seine starke Marktposition in den Kernmärkten Nordamerika, Westeuropa und Südkorea behaupten. In anderen Regionen wie China und Indien spüre der Branchenprimus allerdings den Druck der Konkurrenz wie Xiaomi, so Strategy Analytics.

Die globale Nummer zwei, Apple, wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent, was für viele einer Überraschung gleichkommt, da das teure iPhone X vielerorts als Flop angesehen wurde. Dem ist aber nicht so: Apple setzte im ersten Quartal 52,2 Millionen Geräte ab – im ersten Quartal 2017 waren es 50,2 Millionen iPhones. Vor allem in Nordamerika und China sei das iPhone X beliebt. Apple beansprucht einen Marktanteil von 15,1 Prozent für sich, Samsungs Marktanteil liegt bei 22,6 Prozent.

Smartphone-Markt: Xiaomi mit dem größten Absatzplus. (Screenshot: Strategy Analytics/t3n.de)

Huawei, der weltweit drittgrößte Smartphone-Hersteller, kann trotz weitgehender Abwesenheit auf dem US-Markt 39,3 Millionen Smartphones im ersten Quartal 2018 absetzen – im ersten Quartal 2017 hatte das Unternehmen lediglich 3,5 Millionen Android-Smartphones veräußern können. Durch den Zuwachs erreicht das chinesische Unternehmen mittlerweile einen Marktanteil von 11,4 Prozent und robbt sich langsam immer näher an Apple heran.

Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto: t3n.de)

In Huaweis Zahlen von Strategy Analytics ist auch der Absatz des Tochterunternehmens Honor enthalten, dem den Marktforschern zufolge ein Teil des Wachstums zu verdanken sei. Vor allem das erschwingliche Honor 7X sei daran nicht unbeteiligt. Das neue Huawei P20 (Pro) ist erst im April in den Verkauf gegangen und spielt daher in den Absatzzahlen des ersten Quartals keine Rolle.

Passend zum Thema: Huawei P20 Pro im Test: Mit Leica und Triple-Cam endlich oben angekommen

Weltweiter Smartphone-Markt: Xiaomi der große Gewinner

Den größten Sprung auf dem Smartphone-Markt kann im ersten Quartal 2018 der chinesische Hersteller Xiaomi hinlegen. Xiaomi konnte in den ersten drei Monaten des Jahres 28,3 Millionen Geräte absetzen – im Vorjahreszeitraum waren es noch 12,6 Millionen. Der Zuwachs entspricht einem Plus von 125 Prozent.

Das Xiaomi Mi A1. (Bild: Google)

Der weltweite Marktanteil ist von 3,6 auf 8,2 Prozent gestiegen, wodurch Xiaomi den Mitbewerber Oppo auf dem fünften Platz schiebt. Xiaomi gilt vor allem im Heimatland der beiden als größter Konkurrent. Oppo setzte immerhin noch 24,1 Millionen Smartphones ab – im Vorjahr waren es noch 27,6 Millionen.

Xiaomi dürfte in den nächsten Monaten weiter wachsen, denn das Unternehmen hatte im Sommer 2017 seine Pläne für eine Europa-Expansion verkündet. Seitdem bietet Xiaomi auch Smartphones in einigen europäischen Ländern, nicht aber offiziell in Deutschland an. 30 Prozent der Einnahmen des im Mai angekündigten Börsengangs will das Unternehmen in die Expansion in Südostasien, Europa, Russland und anderen Regionen stecken. Womöglich werden die Smartphones des Herstellers dann auch offiziell in Deutschland verkauft.

Huawei P20 Pro und Samsung Galaxy S9 Plus in Bildern
Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto: t3n.de)

1 von 30

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.