Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Snap verfehlt Erwartungen – Snapchat-Aktie stürzt ab

(Foto: t3n)

Snapchat-Mutter Snap Inc. hat nach dem Börsengang im März seine ersten offiziellen Quartalszahlen veröffentlicht. Einem hohen Umsatzplus steht ein sattes Minus gegenüber.

Snap: Umsatz steigt, Verluste auch

Am Dienstag hatte Snap noch eine ganze Reihe neuer Funktionen für die Snapchat-App ausgerollt, darunter eine Anpassung der Kernfunktion. Dank „limitless Snaps“ können Fotos oder Videos jetzt ohne Zeitlimit versendet werden. In den erstmals offiziell veröffentlichen Quartalszahlen spiegelt sich das freilich nicht wider. Snap hat in den ersten drei Monaten einen Umsatz von 149,65 Millionen US-Dollar erzielt.

Snap verdoppelt Verluste, die Zahl der Nutzer steigt aber nur langsam. (Foto: dpa)

Damit konnte das Ergebnis des Vorjahreszeitraums in der Höhe von 38,8 Millionen US-Dollar fast vervierfacht werden. Die Verluste (EBITDA) wurden dagegen glatt verdoppelt. Unter dem Strich stand vor Steuern und Abschreibungen ein Minus von 188,24 Millionen US-Dollar nach 93,23 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2016.

Als Nettoverlust gibt Snap 2,21 Milliarden US-Dollar oder 2,31 US-Dollar pro Aktie an. Dafür hauptverantwortlich zeichnen allerdings Ausgaben im Zusammenhang mit dem Börsengang in der Höhe von rund zwei Milliarden US-Dollar, wie Snap in einer entsprechenden Mitteilung angibt.

Für viele Branchenbeobachter noch interessanter dürfte die Entwicklung der Nutzerzahlen in den vergangenen Monaten gewesen sein. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer ist im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent auf 166 Millionen gestiegen. Seit Ende 2016, wo es schon rund 160 Millionen Nutzer gewesen sein sollen, hat sich damit nicht viel getan in Sachen Nutzerwachstum.

Snap-Aktie gibt um über 20 Prozent nach

Damit bleibt Snap mit allen wichtigen Größen weit unter den Erwartungen der Börsianer. Die Snap-Aktie gab nach Bekanntgabe der Quartalszahlen am Mittwoch nach Börsenschluss um satte 23,5 Prozent nach und notierte bei Redaktionsschluss dieser Meldung (22:30 Uhr) bei 17,57 US-Dollar (nachbörslich). Damit lag die Aktie nur noch knapp über dem Ausgabekurs beim erfolgreichen Börsengang – Tendenz: weiter fallend.

Die Börsianer dürften die Quartalszahlen als Beleg für die Befürchtung sehen, dass die jüngsten Angriffe von Facebook und Instagram, etwa mit dem wiederholten Kopieren von Snapchat-Funktionen, die App nachhaltig belasten. Berichte über langsamer wachsende Nutzerzahlen hatten Investoren schon beim Börsengang verunsichert.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst