News

Snapchat-Brille: Spectacles bekommt neues Design

Die neuen Spectacles Modelle Veronica und Nico. (Bild: Snap)

Mit Kamerabrillen wie den Spectacles entwickelt sich die Mensch-Maschine-Interaktion weiter. Sorgen die neuen Modelle für den Turnaround bei Snap?

“Veronica” und “Nico” gehören zur Spectacles Familie der zweiten Generation. Neue technische Features haben sie nicht zu bieten, aber einen größeren Tragekomfort und mehr Style. Zum Anfang gibt es das neue Design nur in schwarzer Farbe. Mit polarisierten Gläsern wirken die Farben der Umgebung satter und kontrastreicher. Störende Lichtreflexe werden reduziert und die Brillengläser haben UVA- und UVB-Schutz. Die neue halbweiche Schutzhülle soll dafür sorgen, dass die Brille angenehmer zu transportieren ist. Der Erfolg digitaler Sprachassistenten zeigt, dass die Menschen gerne so bequem und natürlich wie möglich kommunizieren. Bis die Nutzer das Smartphone mühsam aus der Tasche geholt haben, ist der lustige oder überraschende Moment längst vorbei, den sie einfangen wollten. Mit der Kamerabrille passiert das nicht, sie ist always-on – so wie ihre Nutzer.

Mehr Snaps dank der Spectacles-2

Snap kämpft schon länger um seine Position und das zweite Quartal 2018 zeigte sogar erstmals sinkende Nutzerzahlen. Gleichzeitig scheint die App mit ihren neuen Spectacles auf dem richtigen Weg zu sein. Seit sie im Frühjahr 2018 die Spectacles-2 einführte, haben ihre Nutzer damit deutlich mehr Snaps produziert. Die Rechnung könnte also aufgehen, dass die Plattform Snapchat zwar wenig mehr zu bieten hat als die Wettbewerber, sie aber die populärsten Gadgets anbietet. Mit dem Fokus auf Hard- und Software setzt Snap auf zwei lukrative Standbeine.

Die Zunahme der Snaps mit Spectacles könnte sich auch dadurch erklären, dass die Snapchatter seit dem Sommer einfachere Funktionen nutzen können, um ihre Bilder außerhalb von Snapchat zu verbreiten. Die Spectacles Snaps lassen sich obendrein jetzt auch in quadratischen und horizontalen Formaten speichern und teilen. Für den Herbst hat Snapchat weitere neue Features angekündigt. Dann lassen sich die Spectacles Snaps noch einfacher für die Highlight-Story auswählen.

Die Spectacles Modelle “Veronica” und “Nico” sind noch nicht überall erhältlich, in Deutschland aber schon. Mit 230 Euro liegt der Verkaufspreis deutlich über den bisherigen Modellen. Wer auf das neue Design wenig Wert legt, wird vermutlich eher auf das nächste technische Update warten.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Philip
Philip

Was meinen Sie damit ?,,Wer auf das neue Design wenig Wert legt, wird vermutlich eher auf das nächste technische Update warten.’’
Vielen Dank im Vorraus!

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung