News

Snapchat-Update: Nutzer können jetzt ohne Zeitlimit snappen

Snapchat hat vor der Bekanntgabe seiner ersten Quartalszahlen mehrere neue Funktionen ausgerollt, darunter „limitless Snaps“. Damit können Nutzer Bilder und Videos jetzt ohne Zeitlimit teilen.

„Limitless Snaps“: Snapchat rüttelt an Kernfunktion

Im Vorfeld der Bekanntgabe seiner ersten Quartalszahlen am Mittwoch hat Snapchat gleich eine ganze Reihe neuer Funktionen ausgerollt. Der wichtigste Teil des Updates betrifft Snapchats Kernfunktion. Künftig sollen es die sogenannten „limitless Snaps“ Nutzern ermöglichen, Fotos oder Videos zu versenden, die länger als zehn Sekunden sichtbar sein werden.

Snapchat/Snap-Gründer Evan Spiegel verpasst seiner App einige neue Funktionen. (Screenshot: Snap/t3n)

Die Fotos bleiben jetzt solange sichtbar, bis der Empfänger entscheidet, die Nachricht zu löschen. Das geschieht, indem zu einem neuen Snap gewischt oder die App ganz geschlossen wird. Nutzer haben aber auch die Wahl, beim Versenden von Bildern vorab ein bestimmtes Zeitlimit festzulegen.

Videonachrichten können künftig ebenfalls dauerhaft erhalten bleiben, in einer Art Loop-Modus wie bei Vine, bis sie händisch entfernt werden. Bisher wurden die via Snap gesendeten Videos nach einmaligem Anschauen automatisch gelöscht, allerdings hatte Snapchat ohnehin schon die Möglichkeit ergänzt, Videos noch einmal abzuspielen.

Snapchat: Neue Oberfläche und Radiergummi

Darüber hinaus wurde auch die Benutzeroberfläche erneuert. Die kreativen Tools finden sich jetzt übersichtlich auf der rechten Seite. Ebenfalls neu ist eine Emoji-Zeichenfunktion. Ein magischer Radiergummi soll dabei helfen, unerwünschte Objekte aus einem Foto zu radieren – ähnlich wie bei Retuschierapps wie Photoshop Fix.

Whatsapp für Android bringt neue Kreativ-Funktionen
(Screenshot: t3n)

1 von 6

Die Änderungen sollen dazu beitragen, den Snapchat-Service zu verbessern und die Grundlage für die Einführung weiterer kreativer Tools zum Erstellen lustiger Snaps bilden, wie das Unternehmen in einem Statement zu dem Update wissen lässt.

Mehr zum Thema:

via mashable.com

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung