Fundstück

Social Ads: Der ultimative Guide für Facebook, Instagram, Snapchat und Co.

Social-Media-Advertising: Dieser Guide informiert über alle wichtigen Anzeigenformate. (Grafik: Shutterstock-Rawpixel.com)

Wer im Marketing ist, kommt um Social Ads nicht herum. Diesen interaktiven Guide mit allen Maßen und Größen solltet ihr euch dringend abspeichern.

Social Ads: Dieser Guide informiert über wichtige Anzeigenformate

Social Ads: Dieser Guide informiert über alle wichtigen Anzeigenformate. (Screenshot: t3n.de)

Die Anzahl der Anzeigenformate auf sozialen Medien wie Facebook, Instagram oder Youtube wächst ständig. Und Marketing-Verantwortliche tun gut daran, sich mit ihnen zu beschäftigen. Wer eine Kampagne auf einer oder mehreren Plattformen fahren möchte, muss sich die Informationen zur Gestaltung der entsprechenden Ads beschaffen. Content-Produzenten haben sich darauf eingestellt und veröffentlichen regelmäßig aktualisierte Infografiken. Eine der besten Übersichten liefert derzeit Adjelly.

Auf der Landingpage können sich Interessierte durch die wichtigsten Plattformen und die entsprechenden Anzeigenformate klicken. Unter anderem sind für Facebook die Canvas-, Carousel-Ad- und Video-Slideshow-Ad-Formate aufgeführt. Außerdem alle gängigen Spezifikationen für Anzeigen auf Instagram, Twitter, Linkedin, Youtube, Adwords, Google+, Tumblr, Pinterest, Snapchat und sogar Product Hunt. Neben den Werbeanzeigen sind auch die Maße für Profile- und Header-Pics für die Pages angegeben. Außerdem gibt es PSD- und Sketch-Vorlagen zum Herunterladen.

Facebook-Anzeigen: Auch das Grid-Tool hat Adjelly integriert

Hilfreich ist übrigens auch das Grid-Image-Check-Tool für Facebook, mit dem man herausfinden kann, ob in den Facebook-Anzeigen mehr als 20 Prozent Text enthalten ist. Bis vor einem Jahr hieß das, dass diese Anzeigen nicht ausgespielt werden. Im Juni letzten Jahres wurde die Regel geändert: Mehr Text heißt jetzt, dass die Werbebotschaften seltener angezeigt werden. Alle Infos dazu findet ihr in unserem News-Beitrag „Die 20-Prozent-Regel für Facebook-Werbeanzeigen wurde überarbeitet“,  zum Guide geht es hier entlang.

Auch dieser Beitrag könnte dich interessieren: 17 nützliche Social-Media-Tools, -Apps und -Plugins, die deinen Alltag erleichtern

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Oli
Oli

ok und wie komme ich nun zum guide?

Antworten
Andreas
Andreas

Einfach dem „Zum Guido geht es hier entlang“-Link am Ende des Textes folgen.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung