Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

„Cool story, bro!“ Social-Media-Nutzer wollen Rabatte und keine Geschichten

Die Wünsche der Konsumenten und die inhaltlichen Prioritäten von Social-Media-Marketern gehen häufig auseinander. (Foto: Fure / Shutterstock.com)

Marketer erzählen auf den sozialen Netzen gerne Geschichten. Eine neue Studie zeigt jedoch, dass die Konsumenten eigentlich viel lieber Rabatte und Neuigkeiten zu Produkten und Dienstleistungen sehen würden.

Viele Marketer scheinen falsche Annahmen dazu zu treffen, was Konsumenten von Marken in den sozialen Netzen erwarten. 72 Prozent aller Konsumenten wünschen sich Rabatte von den Kanälen der Marken, mit denen sie online interagieren. Die Prioritäten der Marketer sehen aber anders aus. Nur 18 Prozent ihrer Beiträge gehen in diese Richtung. Das geht aus einer Untersuchung der Social-Media-Plattform Sprout hervor.

Gleichzeitig erzählen 58 Prozent der ausgewerteten Beiträge eine Geschichte. Von den befragten Konsumenten wollten aber nur 37 Prozent solche Inhalte sehen. Umgekehrt wünschen sich 60 Prozent der Konsumenten Beiträge, in denen neue Produkte und Dienstleistungen vorgestellt werden. Für Marketer liegt die Priorität auf solchen Informationen mit 46 Prozent allerdings deutlich niedriger.

Immerhin: Inhalte, die Nutzern etwas beibringen, sind bei den Konsumenten fast genauso beliebt, wie sie von Marketern auch geliefert werden. 59 Prozent der Konsumenten wollen lehrreiche Inhalte. Nach der Sprout-Studie fallen 61 Prozent der geteilten Marketing-Inhalte in diese Kategorie. Auch mit der Einschätzung, dass Konsumenten nur wenig an Informationen zu Partnerschaften mit Influencern interessiert sind, liegen die Marketer einigermaßen richtig.

Social-Media-Marketing: Rabatte und unterhaltsame Inhalte sorgen für das größte Engagement

Die Macher der Sprout-Studie haben sich auch angesehen, welche Inhalte zum größten Engagement führen. Wenig überraschend liegen auch hier Rabatte bezogen auf die Interaktionen und die Shares ganz oben. Danach folgen unterhaltsame Inhalte und Content, der neue Produkte oder Dienstleistungen vorstellt. Erst danach folgen lehrreiche Inhalte, die aber immer noch auf einem recht hohen Niveau Engagement versprechen.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen