Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Sonos Beam: Kompakter Smart Speaker fürs Wohnzimmer mit Alexa

Sonos Beam. (Foto: Sonos)

Die Home-Sound-Experten von Sonos haben am Mittwoch nicht nur Airplay 2 für zahlreiche Sonos-Speaker demonstriert, sondern auch neue Hardware enthüllt: Die Sonos Beam ist eine kompaktere Version der Playbar mit Alexa-Sprachsteuerung.

Nach dem Sonos One (Test) ist die Sonos Beam der mittlerweile zweite Lautsprecher der Multi-Room-Spezialisten aus San Francisco mit Amazons Alexa. Der neue Lautsprecher ist nicht nur kompakter als die ähnlich anmutende Playbar, sondern auch günstiger.

Sonos Beam: Airplay 2 und Alexa in einem Gerät

Die Beam ist nach Sonos’ Beschreibung eine Soundbar für den Fernseher, aber auch andere Einsatzorte. Sie ist recht kompakt und nimmt nur 60 Prozent der Größe der Playbar ein. Sie ist 651 statt 900 Millimeter lang und lässt sich laut Sonos sowohl vor dem Fernseher aufstellen als auch an die Wand montieren.

Sonos Beam in Schwarz. (Foto: Sonos)
Laut Sonos eignet sich die Beam „optimal für kleine bis mittelgroße Räume“. (Foto: Sonos)

Die Sonos Beam besitzt die gleichen Features wie die Playbase: Neben gutem Sound sind Airplay 2, Trueplay-Sound-Tuning (iOS), Sprachverbesserung und ein Nachtmodus (für den Ausgleich lauter und leiser Töne) an Bord. Wie bei dem Sonos-One-Speaker besitzt die Beam auch Amazons Assistenten Alexa, um das Gerät per Zuruf zu bedienen. Durch fünf integrierte Mikrofone soll Alexa euch auch bei lauten Actionfilmen noch verstehen.

Sonos Beam in weiß. (Foto: Sonos)

1 von 17

Sonos Beam: Ab Juli für 449 Euro

Gesteuert werden kann Sonos Beam aber wie alle anderen Speaker des Unternehmens auch über die Sonos-App. Verbindet ihr die Sonos Beam über den HDMI-ARC-Port des Fernsehers, lässt der Lautsprecher sich über die Fernbedienung ansteuern.

Falls ihr ein kompatibles TV-Gerät habt, lässt sich Sonos Beam mit Befehlen wie „Alexa, schalte den Fernseher ein“ oder „Alexa, schalte den Fernseher aus“ bedienen. Außerdem sind Sprachbefehle wie „Alexa, lauter“ oder „Alexa, stelle den Fernseher stumm“ möglich. Sonos Beam unterstützt zudem Audioinhalte von Quellen in PCM Stereo, Dolby Digital und Dolby Digital 5.1.

Sonos Beam von hinten mit allen Anschlüssen. (Foto: Sonos)
Sonos Beam von hinten mit allen Anschlüssen: HDMI, Ethernet und Strom. (Foto: Sonos)

Sonos zufolge bietet der Beam-Speaker einen massiven Klang, den man aufgrund der Größe nicht erwarten würde. Dass der Hersteller guten Sound auf wenig Raum liefern kann, zeigte Sonos schon beim Play-1 und dem One. Laut Hersteller wird die Sonos Beam ab dem 17. Juli in Schwarz und Weiß für 449 Euro erhältlich sein – vorbestellbar ist sie schon. Falls ihr auf Unterstützung für den Google Assistant wartet: Die kommt noch – aber wohl erst später im Jahr.

Sonos-Geräte mit Airplay 2: Per Alexa und Siri steuerbar

Im Zuge des Sonos-Events hat das Unternehmen außerdem erstmals demonstriert, wie Airplay 2 auf den unterstützten Speakern umgesetzt ist: Wenn ihr Musik per Airplay 2 vom iPhone oder iPad auf die Sonos-Speaker streamt, erkennen die smarten Lautsprecher unabhängig von der Quelle, was abgespielt wird. Darüber hinaus könnt ihr während der Airplay-2-Übertragung sogar Alexa (!) fragen, was gerade gespielt wird. Überdies lässt sich der Amazon-Assistent zum Pausieren und zum Überspringen eines Tracks nutzen.

Da die Musik bei Airplay 2 lokal vom iPhone oder iPad auf die Sonos-Speaker gestreamt wird, könnt ihr eure Inhalte auch per Siri-Sprachbefehl starten. Airplay 2 wird laut Sonos per kostenlosem Update für die Playbase, den Play-5 der zweiten Generation und den Sonos-One -Speaker bereitgestellt. Selbstredend werden auch künftige Produkte Airplay-2-Unterstützung erhalten. Das Update soll im Laufe des Juli erscheinen. Apple hat Airplay 2 mit iOS 11.4 freigegeben.

Folgende Sonos-Geräte erhalten das Update:

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.